Events und Meisterschaften

Fußball: Akkreditierung zur WM 2018 in Russland

Analog zu den vergangenen Turnieren erfolgt die Akkreditierung zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland wieder in zwei Schritten: einer Anmeldung beim DFB bis zum 11. Dezember 2017 (nur Print- und Fotojournalisten) und einer finalen Akkreditierung der durch DFB und VDS ausgewählten Journalisten bei der FIFA bis zum 31. Januar 2018.

Hierzu einige wichtige Informationen:

1. Die von der FIFA vorläufig festgelegte deutsche Quote für die WM-Akkreditierungen 2018 wurde dem DFB kommuniziert: Danach werden 120 Personen für die Kategorie der Print- und Onlinejournalisten und 35 Personen für die Kategorie der Fotografen über den DFB (und in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sportjournalisten) akkreditiert.

2. Nicht eingerechnet in diese Quote sind die internationalen Agenturen: Reuters, Associated Press, Agence France-Press, Agencia EFE, Xinhua, Kyodo News, Bloomberg, Jiji Press, Press Association, dpa, SID, Getty Images, Action Images und epa. Für diese ist die FIFA direkt verantwortlich.

3. Alle freien Journalisten aus Deutschland und für deutsche Zeitungen in Russland tätigen Korrespondenten werden über den DFB akkreditiert und der deutschen Quote angerechnet.

4. Alle Non-right-holders der elektronischen Medien müssen ihre Akkreditierungsanträge im Februar 2018 über nrh@fifa.org stellen. Hier ist der Zugang zu den Stadien ausschließlich an spielfreien Tagen möglich.
In Absprache mit dem VDS gilt für alle deutschen Kolleginnen und Kollegen folgendes Prozedere für die Akkreditierungs-Anträge zur WM 2018 in Russland:

a) Alle Akkreditierungs-Anträge sind bitte bis Montag, den 11. Dezember 2017, an karin.keller@dfb.de zu mailen.

b) Dieser Antrag muss nur den Namen des Mediums, die Namen der Kollegen, die akkreditiert werden sollen, und deren dienstliche E-Mail-Adresse enthalten.

c) Bis 20. Dezember 2017 werden DFB und VDS – falls nötig, sofern die Anzahl der Akkreditierungs-Anträge höher ist als die uns von der FIFA zugeteilte Quote – entscheiden, welche Akkreditierungs-Anträge angenommen werden können.

d) Diese Entscheidung werden wir dann der FIFA mitteilen, damit im FIFA-Akkreditierungs-System die festgelegte Zuteilung freigeschaltet wird und die betreffenden Kollegen über den FIFA Media Channel die weiteren Akkreditierungs-Formalitäten erledigen können. Um sich über den FIFA Media Channel bis spätestens 31. Januar 2018 zu akkreditieren, empfehlen wir bereits jetzt, sich dort über den Link http://media.fifa.com registrieren zu lassen. Nochmals betonen wir an dieser Stelle, dass die WM-Akkreditierung nur für registrierte Benutzer des FIFA Media Channel möglich ist.

Für Rückfragen steht Stephan Eiermann unter stephan.eiermann@dfb.de oder 069-6788 419 gerne zur Verfügung.



Fußball: DFB-Länderspiele 2018

Akkreditierungen für DFB-Länderspiele der deutschen Nationalmannschaften (Foto: GES/Augenklick) sind über das Presse-Portal des DFB möglich.

Derzeit liegen keine Akkreditierungsfristen vor.



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember 2017/Januar 2018

Titelthema

Die Welt der ARD
Von Maik Rosner

Intern
Die Ausschreibung der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Was geschieht mit dem „Olympischen Feuer“?
Von Dr. Christoph Fischer
 
Regionalvereine