IVW-Zahlen Juli 2017
Schlafender in Bett (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Müder Monat für die großen Sportsites

Der Juli war für die beiden wichtigsten deutschsprachigen Sportsites ein ruhiger Monat. Es wurde urlaubsbedingt und mangels Live-Fußball bei Kicker Online und Sport1 recht wenig geklickt. Transfermarkt.de war hingegen stark.

Nach Angaben der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern IVW ist Kicker Online bei Online- und Mobil-Visits weiterhin Sport-Spitzenreiter. Im Vergleich zum Juni 2017 mit 103,06 Millionen Visits verloren die Nürnberger 1,5 Prozentpunkte und kommen auf 101,5 Millionen. Im April hatte Kicker Online mit 158,33 Millionen eine neue eigene Bestmarke erreicht, als der Ligenfußball voll im Gang war und die Europapokalwettbewerbe liefen.

Sport1 steigerte sich um 11,03 Prozentpunkte und erreichte 78,37 Millionen Visits. Im Vormonat waren es 70,58 Millionen. Trotz des Zuwachses litt auch Sport 1 unter der insgesamt urlaubsbedingt geringeren Gesamtnachfrage. In guten Monaten mit viel Live-Sport kommen die Münchener auf rund 90 Millionen Visits.

Transfermarkt.de verbesserte sich um 12,37 Prozentpunkte auf 67,28 Millionen Visits. Im Juli hatte die Seite 59,87 Millionen geschafft. Transfermarkt.de ist immer dann besonders stark, wenn Wechselzeit ist und viel über mögliche Transfers diskutiert wird. Hohe Zugriffsraten sind also in der Sommerpause üblich, dafür geht es runter, sobald die Ligen wieder richtig starten.

Spox blieb konstant bei 23,80 Millionen Visits. Die Seite gehört wie der Streaming-Dienst DAZN zur britischen Perform Group, die gerade viele Rechte erwirbt, unter anderem die Champions League ab der Saison 2018/2019.

Alle Zahlen des Juli 2017 und der vorherigen Monate finden Sie auf der Website der IVW. Seit Februar weist die IVW auch die Nutzung von Inhalten aus, die über Facebooks Instant Articles und Googles Accelerated Mobile Pages (AMP) verbreitet werden.

Die IVW ist eine staatlich unabhängige, nicht kommerzielle und neutrale Prüfinstitution für den deutschen Werbeträgermarkt. Die Tätigkeit steht unter der gemeinsamen Aufsicht der Medienanbieter, Media- und Werbeagenturen und Werbungtreibenden, die als Verkäufer, Mittler und Käufer von Werbeträgerleistungen am Markt aufeinandertreffen.

Clemens Gerlach

09.08.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember 2017/Januar 2018

Titelthema

Die Welt der ARD
Von Maik Rosner

Intern
Die Ausschreibung der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Was geschieht mit dem „Olympischen Feuer“?
Von Dr. Christoph Fischer
 
Regionalvereine