Events und Meisterschaften
Olympische Sommerspiele 2024 in Paris

Printmedien werden für Presse-Akkreditierungsverfahren um Voranmeldung beim DOSB gebeten


Das Internationale Olympische Komitee hat die Nationalen Olympischen Komitees über ihre Printmedien-Quoten (Schreiber*innen, Fotograf*innen und Online-Medien ohne Bewegt-Bild) bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris informiert. Zudem wurde der Zeitplan für das gesamte Akkreditierungsverfahren offengelegt. Bis 1. November muss die Voranmeldung erfolgen (Foto: GES-Sportfoto/Annegret Hilse/augenklick).

Von insgesamt 6000 Akkreditierungen wurden dem DOSB von der entsprechenden IOC-Arbeitsgruppe 280 zugeteilt. Zwei neue Akkreditierungs-Kategorien sind neben die bekannten getreten. Es handelt sich um NOC E für eine Vollakkreditierung von NOK-Presse-Betreuern und NOC ES für Sportartbezogene NOK-Pressebetreuer. Darüber hinaus gibt es die bekannten Kategorien E (Vollakkreditierung Schreiber), ES (Sportartbezogene Akkreditierung Schreiber, EP (Vollakkreditierung Fotograf), EPS (Sportartbezogene Akkreditierung Fotograf) und ET (Techniker).

Der DOSB bittet interessierte Verlage, Redaktionen, Freelancer und Fotograf*innen darum, Akkreditierungswünsche der DOSB-Pressestelle bis zum 1. November 2022 formlos zu übermitteln. Ansprechpartner ist Stefan Volknant (E-Mail-Adresse: volknant@dosb.de). Details zum Akkreditierungsprozedere, unter anderem Angabe der dazu benötigten Daten, finden Sie hier.


Fußball – DFB-Länderspiele
Akkreditierungen für DFB-Länderspiele der deutschen Nationalmannschaften sind über das Presse-Portal des Deutschen Fußball-Bundes möglich. Bitte klicken Sie dazu hier.