Meldungen

Deutscher Sportjournalistenpreis 2021

Diese Nominierten stehen zur Wahl für Auszeichnung am 3. Mai

Sieger*innen beim Deutschen Sportjournalistenpreis 2019 (Foto: Sören Bauer Events)
Am 3. Mai ist es wieder soweit. Im Hotel „Grand Elysée Hamburg“ wird der Deutsche Sportjournalistenpreis 2021 verliehen. Spitzensportler*innen stimmen in acht Kategorien ab, die Auszeichnung für das Lebenswerk vergibt zum vierten Mal der Verband Deutscher Sportjournalisten.

17.03.2021

[mehr...]
 

Bei Prime Video und im ZDF

Rassismus-Doku „Schwarze Adler“ über Steffi Jones & Co.

Die frühere Nationalspielerin Steffi Jones (Foto: Fotoagentur Kunz/augenklick)
Noch immer werden schwarze Fußballspieler*innen rassistisch beschimpft. Im Stadion, auf der Straße und via Soziale Netzwerke. Die Dokumentation „Schwarze Adler“ lässt Akteure der DFB-Auswahl wie Steffi Jones oder Erwin Kostedde zu Wort kommen.

16.03.2021

[mehr...]
 

Bilanz der Fotografenversammlung

Verbesserungen dank ständiger Intervention

Fotograf im Einsatz unter Corona-Bedingungen (Foto: sampics Photographie/Augenklick)
Angesichts des bereits monatelang andauernden Corona-Lockdowns hielten die VDS-Fotografensprecher Annegret Hilse, Stefan Matzke und Wolfgang Rattay zusammen mit ihren beiden Ranglistenvertretern Ina Fassbender und Moritz Müller die alle zwei Jahre angesetzte Fotografenversammlung als virtuelle Informationskonferenz ab. Intensiv debattiert wurde insbesondere über die weiterhin extrem eingeschränkten Arbeitsmöglichkeiten.

15.03.2021

[mehr...]
 

Fotopreisträger Lukas Schulze

„Wirkt total verrückt“

Lukas Schulze (Foto: privat)
Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten konnte sich Lukas Schulze in der Kategorie „Unsere Amateure. Echte Profis“ („Amateur- und Jugendfußball“) über den dritten Platz freuen. Auf sportjournalist.de erklärt das Mitglied des Verbandes Westdeutscher Sportjournalisten, das am 14. März 28 Jahre alt wird, wie sein Motiv „Platzpflege“ entstand.

14.03.2021

[mehr...]
 

Frauenbild in der Fußballberichterstattung – Teil II

Fast keine geschlechtergerechten Bezeichnungen

Spanische Fußball-Nationalspielerin bei der WM 2019 (Foto: firo sportphoto/Augenklick)
Fußball ist eine männlich konnotierte Sportart. Das zeigt sich schon an der Sprache. Miriam Jagdmann hat in ihrer Bachelorarbeit am Institut für Journalistik der TU Dortmund untersucht, wie Frauen in der Berichterstattung über Fußball sprachlich dargestellt werden. Auf sportjournalist.de fasst sie ihre Erkenntnisse im zweiten und letzten Teil zusammen.

11.03.2021

[mehr...]
 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2021

Titelthema

Depressionen im Sport: Was uns der Fall Naomi Osaka lehrt
Von Andreas Hardt

Interview I
Der scheidende VDS-Präsident Erich Laaser zieht Bilanz und blickt in die Zukunft
Von Saskia Aleythe

Interview II
Der künftige „Doppelpass“-Moderator Florian König über seine neue Aufgabe bei Sport1
Von Maik Rosner

Medien
Podcasts – längst mehr als ein Trend: Über die wachsende Bedeutung der „Hörspiele“

Von Julia Nikoleit

Weitere Informationen
Regionalvereine