Verein Bremer Sportjournalisten (VBS)
Strahlendes Duo: Ente-Preisträger Gerd Stürmer und VBS-Vorsitzende Ruth Gerbracht (Fotos: Jörg Sarbach)

Ehrenpokal „Ente“ für Bremer Volleyballgröße Gert Stürmer

Der Verein Bremer Sportjournalisten hat entschieden. Die traditionsreiche Auszeichnung „Ente“ erhält der Bremer Volleyball-Trainer Gert Stürmer.

Von Ruth Gerbracht

Wird in Bremen über Volleyball gesprochen, dann fällt zwangsläufig der Name Gert Stürmer. Seit rund 40 Jahren verkörpert der Trainer diese Sportart wie kein anderer. Doch Gert Stürmer ist nicht nur Trainer, erst beim Turnverein der Bahnhofsvorstadt (TvdB) in der 1. und 2. Bundesliga der Damen und seit 1998 beim Zweitligisten TV Eiche Horn.

Gert Stürmer ist auch Manager, Berater und zuständig für Sponsoren. Darüber hinaus kümmert sich der 58-jährige intensiv um die Pressearbeit. Kann der Journalist nicht zum Spiel kommen, dann ruft eben Gert Stürmer selbst in der Redaktion an und erzählt, wie es gelaufen ist. Immer bemüht, objektiv zu sein. Wenn es schlecht gelaufen war, dann war es so. Gert Stürmer beschönigt nichts, sondern bringt seine Arbeit und die Leistung seiner Mannschaften immer auf den Punkt.

Der Verein Bremer Sportjournalisten (VBS) zeichnete den umtriebigen Volleyballtrainer deshalb nun für seine gelungene Pressearbeit mit der Verleihung der „Ente“ aus. Die Überreichung des Preises an Gert Stürmer erfolgte im Rahmen des traditionellen Weihnachtsessens.

Der Wanderpokal „Ente“ wird jedes Jahr an einen Sportvertreter für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Bremer Sportjournalisten verliehen. 2014 hatte Frank Miener, Pressesprecher des Bremer Karate-Verbands (BKV), die Auszeichnung erhalten.

06.01.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine