Verein Sportpresse Württemberg (VSW)
Turnerin Kim Bui (Foto: GES/Augenklick)

Olympia-Talk aus dem Nähkästchen

Knapp 100 Tage vor der Eröffnungsfeier der Sommerspiele in Rio fand ein vom VSW mit dem Olympiastützpunkt Stuttgart organisierter Talk statt. In großer Runde konnten dabei Journalistinnen und Journalisten Fragen an sechs Rio-Kandidaten und den Trampolin-Bundestrainer stellen.

Von Michael Bofinger

Zu Beginn sprach Thomas Grimminger, der Leiter des Olympiastützpunktes Stuttgart, über dessen Situation. Grimminger hob die gute Kommunikation zwischen Athleten und dem OSP-Team hervor.
 
Bei der anschließenden Interviewrunde im Sportrestaurant NeckarPark kamen zu Wort: die Turnerin Kim Bui, der Turner Helge Liebrich (Foto: Kunz/Augenklick), die beiden Sportgymnastinnen Anastasija Khmelnytska und Natalie Hermann, Leichtathlet Niko Kappel (Paralympics-Kandidat), Trampolinturnerin Leonie Adam sowie Trampolin-Nationaltrainer Michael Kuhn.
 
Die Aktiven sprachen zunächst darüber, wie sie den Einstieg in ihre Sportart fanden. Weiter ging es mit Details über die Schwierigkeiten und Hürden der Olympia-Qualifikation, dem besonderen Geist der Spiele, ehe es um die Zielsetzungen für Rio ging.
 
Die Sportgymnastinnen Khmelnytska und Hermann gaben Auskunft darüber, wie es ist, die Heimat in Richtung Region Stuttgart zu verlassen, um sich am Stützpunkt in Fellbach-Schmiden sportlich weiterzuentwickeln.
 
Am Ende kam eine angenehme Gesprächsrunde heraus, bei dem der eine oder andere aus dem Nähkästchen plauderte und auch die Journalisten von ihren Erfahrungen als Olympia-Reporter berichteten.

24.05.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Februar/März 2021

Titelthema

Kommunikations- und Medienforscher Christoph Bertling über den öffentlichen Umgang des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit seinen Krisenherden
Von Maik Rosner

Essay
Wie viel Distanz kann und muss sein?
Von Katrin Freiburghaus

Lokaltermin
Über den Umbau bei Nürnberger Zeitung und Nürnberger Nachrichten
Von Hans Strauß

Weitere Informationen
Regionalvereine