Verein Nordbayerischer Sportjournalisten (VNBS)
Jubilar Werner Schilling (Foto: privat)

Werner Schilling zum 85. Geburtstag – Macher mit Faible für Jugendfußball

In den vergangenen Jahren ist es um Werner Schilling ein wenig ruhiger geworden. Doch der verdiente Kollege ist gedanklich nach wie vor auf Ballhöhe. Am 23. November feiert er seinen 85. Geburtstag.

Von Harald Büttner

In der Redaktion in der Nürnberger Badstraße oder in der Kantine gegenüber ist das Urgestein des Kicker schon lange nicht mehr gesehen worden – mit der Mobilität ist es eben nicht mehr so einfach. Aber Werner Schilling, der am 23. November 85 Jahre alt wird, darf an diesem Tag mit Stolz auf sein jahrzehntelanges berufliches Wirken zurückblicken.
 
Im Sport ist es ja oft so, dass des einen Pech für den anderen zum Sprungbrett wird. Wenn sich der Stammtorwart verletzt, macht bisweilen der „Kronprinz“ von der Ersatzbank weg Karriere.
 
Als Werner Schilling ins kalte Wasser geworfen wurde, ging er noch zur Schule. Wochenlang musste er Anfang der 1950er-Jahre bei der Westfälischen Zeitung in Bielefeld den schwer erkrankten Sportredakteur vertreten – ein Oberschüler als Interims-Ressortleiter!
 
Den Job als Juniorchef in Ostwestfalen hat er offenbar sehr gut gemacht. Schon bald klappte es mit einer Festanstellung als Lokaljournalist beim Münsterischen Tageblatt, der ein 13-jähriges Engagement beim Westfalen-Blatt in Bielefeld folgte – erst als Stellvertretender Ressortleiter, dann als Sportchef.
 
Schilling reiste in dieser Funktion zu einigen internationalen Großveranstaltungen, zweimal auch zu Olympischen Spielen. 1966 folgte er dem Lockruf des Kicker und siedelte nach Franken um. Als Leitender Redakteur gehörte Schilling drei Jahrzehnte lang zu den Machern des renommierten Sportmagazins.
 
Mit viel Hingabe kümmerte er sich vor allem um den Jugendfußball (Foto: firo Sportphoto/Augenklick). Schilling zeichnete für den Jugend-Kicker verantwortlich und lieferte in Zusammenarbeit mit dem DFB Gedankenanstöße zur Einführung der deutschen Jugendfußballmeisterschaft und des Jugendpokals.

23.11.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine