Verein Bremer Sportjournalisten
Hajo Seppelt (Foto: Jörg Sarbach)

VBS-Veranstaltung mit Hajo Seppelt – „Alle profitieren, wenn ein Athlet dopt“

Rund zweieinhalb Stunden ging es um sein Thema: Hajo Seppelt zählt zu den bekanntesten Experten, wenn es um das Doping geht. Und so hatte er den Besuchern im Bremer Presseclub eine ganze Menge zu erzählen.

Von Stefan Freye

Seppelt berichtete zum Beispiel darüber, wie sich Quantität und öffentliche Wahrnehmung des Dopings verändert haben. „Früher war es schlimmer, nur wird heute darüber berichtet“, sagte er.
 
Er erklärte, welche Fehler noch immer gemacht werden („Es geht nicht um die Bekämpfung des Dopings, sondern darum, nicht darüber zu sprechen“) oder die Rolle der Kommerzialisierung („Alle profitieren, wenn ein Athlet dopt“).
 
Zudem sprach Hajo Seppelt über sein Leben, schilderte den Umgang mit Anfeindungen und welche Sicherheitsmaßnahmen er mittlerweile zu treffen hat. Schließlich musste der ARD-Journalist noch zahlreiche Fragen beantworten und Anregungen kommentieren (Foto Hajo Seppelt und Moderator Heiko Neugebauer: Jörg Sarbach).
 
Am Ende stand fest: Die Veranstaltung, nach 2015 bereits zum zweiten Mal vom Verein Bremer Sportjournalisten organisiert, hat sich erneut gelohnt. Eine dritte Auflage ist keinesfalls ausgeschlossen.

11.03.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine