Verein Münchner Sportjournalisten
VMS-Vorstand (von links): Martin Volkmar, Margit Conrad, Thomas Walz, Diethelm Straube, Joachim Walz und Martin Hangen (Foto: VMS)

Thomas Walz führt weiterhin den VMS

Die Hauptversammlung des Vereins Münchner Sportjournalisten (VMS) hat den bisherigen Vorstand erneut für zwei Jahre gewählt. Thomas Walz bleibt als 1. Vorsitzender an der Spitze.

Als 2. Vorsitzende wurde Margit Conrad (Freisinger Tagblatt) bestätigt, als Geschäftsführer Diethelm Straube (Straube Medienservice). Auch Schatzmeister Joachim Walz sowie die Beisitzer Martin Hangen (zudem Fotografensprecher) und Martin Volkmar (Sport1) sind weiterhin in der Führung des VMS dabei.

32 Mitglieder waren Gast des FC Bayern im Presseraum der Arena. Dazu zählten auch Elisabeth Schlammerl, freie Journalistin und 2. Vizepräsidentin des Verbandes Deutscher Sportjournnalisten, und als Gast Josef Langer, Generalsekretär der österreichischen Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria.

Geschäftsführer Straube nannte den Mitgliederstand (379) und bedauerte den geringen Anteil von Journalistinnen (47). Der Jahresbeitrag (110 Euro) für berufstätige Mitglieder bleibt unverändert, davon gehen 60 Euro an den Dachverband VDS. Über 65-Jährige müssen künftig 50 statt 30 Euro bezahlen (VDS-Anteil 30 Euro).

Die Versammlung beschloss zudem, auch künftig den Helmut-Stegmann-Nachwuchsförderpreis auszuschreiben und das Stipendium weiterzuführen. Die beiden berufsständischen Fördermaßnahmen sind mit jeweils 3000 Euro dotiert, die der VMS weitgehend aus dem Beitragsaufkommen finanziert.

vms/vds

05.04.2018






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November

Titelthema

Felix Neureuther über Medien und Sport und seinen neuen Job als ARD-Experte
Von Johannes Knuth

Intern
Antragsformular und Kontakte für den Presseausweis 2020

Medien
Wie die Deutsche Telekom mit MagentaTV im Sport-Fernsehen mitmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine