Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten
Von links: VSHS-Vorsitzender Gerhard Müller, VSHS-Preisträger Frank Molter, VDS-Preisträger Jörg Lühn und der ebenfalls wiedergewählte Schatzmeister Jens Kürbis in der Kieler Ostseehalle (Foto: John Luca Garve)

VSHS-Vorsitzender Gerhard Müller wiedergewählt

Die Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten (VSHS) setzt auf Kontinuität. Der Vorsitzende Gerhard Müller wurde ebenso in seinem Amt bestätigt wie Schatzmeister Jens Kürbis.

Einige Kollegen waren begeistert und fragten, warum nicht schon längst mal die Mitgliederversammlung mit Spitzenhandball verbunden worden sei. Es stimmt, dafür bietet sich das Handball-Land Schleswig-Holstein im Grunde an, aber bekanntlich sind die Bundesliga-Heimspiele des THW Kiel ausnahmslos ausverkauft. Deshalb passte es gut, dass der deutsche Rekordmeister Pick Szeged zum Achtelfinalheimspiel in der Champions League empfing und Platz in einer nicht gebuchten Loge zur Verfügung stand.

THW-Sprecher Christian Robohm leistete organisatorisch Schützenhilfe, so dass die Versammlung der Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten in einem VIP-Raum der Kieler Arena über die Bühne gehen konnte. Die 19 Kolleginnen und Kollegen waren pünktlich zum Anpfiff in der Halle und bekamen in der zweiten Halbzeit ein spektakuläres Spiel geboten (Foto THW-Trainer Alfred Gislason: GES-Sportfoto/Augenklick).

Der Vorstand um die wiedergewählten Gerhard Müller (Vorsitzender) und Jens Kürbis (Schatzmeister) setzt auf Kontinuität. Traditionelle Veranstaltungen wie das vom 2. Vorsitzenden Andreas Kling stets fachmännisch moderierte Segler-Frühstück während der Kieler Woche wird es 2018 ebenso wieder geben wie den „Handball-Treff“ mit den Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel.

Nachdem im vergangenen Jahr Zweitligist VfL Bad Schwartau erstmals diesen Termin bereicherte, soll kommenden Sommer auch der designierte Zweitligist HSV Hamburg eingeladen werden. Die Hanseaten waren in seligen Bundesligazeiten bereits beim „Handball-Treff“ in Neumünster vertreten.

Jörg Lühn erster VDS-Preisträger dieses Jahrtausends aus Schleswig-Holstein

Während Schatzmeister Kürbis tadellose Zahlen vorlegte, die Spielraum für eine sportliche Zwei-Tages-Veranstaltung für die Mitglieder lassen, hob Müller zwei Preisträger hervor: Frank Molter hatte den VSHS-internen Fotowettbewerb gewonnen und war für „Schleswig-Holsteins Sportfoto des Jahres“, aufgenommen beim Worldcup der Windsurfer auf Sylt, von den Volks- und Raiffeisenbanken mit 1000 Euro belohnt worden.

Jörg Lühn war aus dem VDS-Wettbewerb „Sportfoto des Jahres 2017“ in der Kategorie „Amateur- und Jugendfußball“ als Sieger hervorgegangen. Sein Schnappschuss vom Kreispokalspiel TS Einfeld (8. Liga) gegen VfR Neumünster (5. Liga) hat dazu geführt, dass der freie Journalist Schleswig-Holsteins erster VDS-Preisträger in diesem Jahrtausend ist.

vshs/vds

10.04.2018






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November

Titelthema

Felix Neureuther über Medien und Sport und seinen neuen Job als ARD-Experte
Von Johannes Knuth

Intern
Antragsformular und Kontakte für den Presseausweis 2020

Medien
Wie die Deutsche Telekom mit MagentaTV im Sport-Fernsehen mitmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine