Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VdSBB)
Die VdSBB-Gruppe auf Sommerfahrt (Foto: Winfried Mausolf)

Erlebnisreiche Tour durch das Oderbruch

Ins Oderbruch führte in diesem Jahr die traditionelle Sommerfahrt des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VdSBB). Alle Teilnehmer waren sich einig, eine der interessantesten der vergangenen Jahre erlebt zu haben.

Von Herbert Schalling

27 Kolleginnen und Kollegen des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VdSBB) nahmen an der Tour durch eine der schönsten Landschaften des Ostens teil. Herzlich begrüßter Ehrengast war Boxtrainer Hans-Ullrich „Ulli“ Wegner mit seiner Frau Margret.

Mit viel Engagement und Umsicht hatte „Reiseleiter“ Jörg Lubrich, neben Stefan Frase das Vorstandsmitglied, das an dem Ausflug teilnahm, alles vorbereitet. Während der Fahrt hatte Lubrich auch viele interessante Fakten aus Vergangenheit und Gegenwart des Oderbruchs parat (Foto Barockkirche Friedersdorf: Winfried Mausolf)

Die erste Station war Buckow. Maxi Pincus-Pamperin, wissenschaftliche Mitarbeiterin im dortigen Brecht-Weigel-Haus, machte mit der Geschichte des Anwesens bekannt, das der Dramatiker und seine Frau Helene Weigel seit Anfang der 1950er-Jahre oft nutzten, um dem turbulenten Berlin zu entfliehen. Das Haus am Ufer des Scharmützelsees ist heute Museums- und Veranstaltungsort. Besonderes Ausstellungsstück ist der Original-Planwagen der „Mutter Courage“-Inszenierung von 1949.

Von einem anderen Kapitel der wechselvollen Oderbruch-Geschichte berichtete in Friedersdorf der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Georg von der Marwitz. Die Wurzeln seiner Familie im Ort reichen bis ins Jahr 1673 zurück. Seit der Rückkehr 1991 zum Stammsitz seiner Vorfahren betreibt er hier auf circa 900 Hektar einen größtenteils ökologisch orientierten landwirtschaftlichen Betrieb.

Vielfältig ist sein Engagement für das Dorf. So wurde die historische Barockkirche wiederaufgebaut und ein ehemaliger Getreidespeicher zu einem Kulturort umgestaltet. In der dortigen Gaststätte konnten alle Teilnehmer bei Spargel, Schnitzel oder Zander etwas entspannen. Zur Runde gesellte sich hier auch der frühere Boxprofi Axel Schulz, der den Journalisten Rede und Antwort stand.

Ihren Abschluss fand die Tour in Neuhardenberg mit einem geführten Rundgang durch Schloss und Park. Der Prachtbau von Ende des 18. Jahrhunderts ist in heutiger Nutzung zu einem kulturellen Mittelpunkt des Oderlandes geworden. Nach fast zwölf Stunden endete die Sommerfahrt wieder am Berliner ZOB. Alle Teilnehmer waren sich einig, eine der interessantesten der vergangenen Jahre erlebt zu haben.

16.06.2018






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November

Titelthema

Felix Neureuther über Medien und Sport und seinen neuen Job als ARD-Experte
Von Johannes Knuth

Intern
Antragsformular und Kontakte für den Presseausweis 2020

Medien
Wie die Deutsche Telekom mit MagentaTV im Sport-Fernsehen mitmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine