Verein Münchner Sportjournalisten (VMS)
Jubilar Günter R. Müller (Foto: Sven Simon)

Günter R. Müller zum 75. Geburtstag – Beharrlicher und hervorragender Fotograf

Er war einer der Gründer der renommierten Fotoagentur Sven Simon. Und er war immer darauf bedacht, höchste Qualität in seiner Arbeit zu liefern. Am 21. März wird Günter R. Müller 75 Jahre alt.

Von Franz Wälischmiller

In seinem Beitrag zum 70. Geburtstag von Herrn Günter R. Müller erzählte Laudator Hans Eiberle die Geschichte, wie der Jubilar im Jahr 1969 einen Meisterschaftsjubel der FC-Bayern-Spieler Sepp Maier und Gerd Müller einen Tag später für ein Foto nachstellte. Er beendete seinen Text mit einem Trost für heutige Sportfotografen, das so etwas in der Jetztzeit wohl nicht mehr möglich wäre.

Das mag so sein, aber diese Geschichte zeigt sehr gut auf, mit welcher Beharrlichkeit Herr Müller seine fotografischen Ziele verfolgte; und dass das Ergebnis in der Regel immer hervorragende Fotos waren, muss nicht extra erwähnt werden.

So war denn auch „‚Das geht nicht’ gibt es nicht!“ einer der Grundsätze, die Herr Müller uns Fotografen einzuimpfen versuchte. Dazu gab es oft stundenlange Ausführungen darüber, was ein gutes Bild ausmacht.

Das war zugegebenermaßen manchmal auch für den Schreiber dieser Zeilen etwas anstrengend. Aber nicht zuletzt dadurch hat Herr Müller die Grundlage dafür geschaffen, dass die Fotoagentur Sven Simon auch heute noch eine feste Größe im Bildergeschäft ist.

Auch nach seinem Ausscheiden 1995 blieb er der Agentur Sven Simon loyal verbunden und gab und gibt uns auf Nachfrage immer noch gerne seine Erfahrung weiter. Nicht mehr in der Agentur tätig zu sein war für einen Fotografen wie Herrn Müller auch nicht gleichbedeutend mit Ruhestand. So gestaltete er unter anderem einen eindrucksvollen Bildband über seinen geliebten Chiemgau und fotografierte jahrelang für die Süddeutsche Zeitung (Buchcover-Abbildung: J. Berg Verlag).

Zur Kamera greift er derzeit nur noch selten, wie er mir erzählte. Aber sollte ihn wieder einmal ein fotografisches Thema packen, dann könne sich das auch schnell wieder ändern. Da ich weiß, wie sehr Herrn Müller lateinische Sprüche („Ad multos annos“) zuwider sind (ebenso übrigens große Geburtstagsfeiern, denen er aber dank Frau Müller nicht immer entkommen kann), wünsche ich ihm einfach von Herzen weiterhin alles Gute.
 
Franz Wälischmiller, 64, ist seit 1981 als Fotograf in der Fotoagentur Sven Simon und ab 1995 zusammen mit Herrn Frank Hörmann Nachfolger von Herrn Müller als geschäftsführender Gesellschafter der Sven Simon Fotoagentur GmbH & Co. Pressefoto KG.

21.03.2019






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November

Titelthema

Felix Neureuther über Medien und Sport und seinen neuen Job als ARD-Experte
Von Johannes Knuth

Intern
Antragsformular und Kontakte für den Presseausweis 2020

Medien
Wie die Deutsche Telekom mit MagentaTV im Sport-Fernsehen mitmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine