Scheidende VMS-Stipendiatin
Zita Zengerling (Foto: Martin Hangen/Hangenfoto)

Zita Zengerlings Fazit eines Lehrjahres

Das Jahresstipendium des Vereins Münchner Sportjournalisten hat Zita Zengerling viel gebracht. Sie zieht ein überaus positives Fazit. Eine der kommenden Stationen der aufstrebenden Kollegin sind die USA.

Im März habe ich zum letzten Mal das Stipendium des Vereins Münchner Sportjournalisten erhalten. An der Deutschen Journalistenschule habe ich im vergangenen Jahr Text-, Audio- und Video-Journalismus gelernt, ein Praktikum absolviert und frei gearbeitet.

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Verein Münchner Sportjournalisten und dessen Mitglieder konnte ich abseits der Ausbildung meine eigenen Schwerpunkte setzen, Recherchen auch mal verlängern oder sogar verwerfen, und vor allem viel lernen und arbeiten, weil ich das Stipendium im Rücken hatte (Abbildung VMS-Logo: VMS).
 
Im nächsten Schritt werde ich nun bis zum Sommer noch den universitären Teil meiner Ausbildung beenden und meine Masterarbeit zur „journalistischen Verhandlung des Verhältnisses von Medien und Populismus“ schreiben. Ich werde auch ein weiteres Praktikum absolvieren.
 
Danach sehe ich einem lang ersehnten Auslandsaufenthalt entgegen, denn ab August werde ich ein Semester an einer der besten Journalistenschulen der USA, der Missouri School of Journalism, absolvieren, um internationale journalistische Arbeit kennen zu lernen und mit ausländischen Journalisten und Journalistinnen in Kontakt zu kommen.
 
Wo es mich dann hin verschlägt, kann und möchte ich noch gar nicht sagen. Auch nach meiner Ausbildung will ich dem Sportjournalismus aber erhalten bleiben, wenn auch nicht ausschließlich. Die DJS und die Unterstützung durch den VMS haben mir geholfen, mich beruflich zu orientieren und breit aufzustellen (Abbildung Cover VMS INFO 2019: VMS).
 
Ich freue mich darauf, nun vollständig in den Journalismus zu starten und danke allen Unterstützern des Vereins Münchner Sportjournalisten. Meinem Nachfolger, dem Journalistenschüler Johannes Holbein, wünsche ich eine mindestens ebenso erfolgreiche Zeit mit dem VMS-Stipendium an der Deutschen Journalistenschule.

Für das VMS-Stipendium bewerben können sich Studierende der Bereiche Journalismus (DJS), Kommunikationswissenschaft (IFKW), Sport, Medien und Kommunikation. Die Bewerber müssen im Raum Ober- oder Niederbayern studieren und gleichzeitig sportjournalistisch tätig sind. Das Jahresstipendium ist mit monatlich 250 Euro dotiert.

Wir danken dem Verein Münchner Sportjournalisten für die großzügige Überlassung dieses Textes aus dem VMS INFO 2019. Das Heft kann als PDF auf der VMS-Website kostenlos heruntergeladen werden.

08.05.2019






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli

Titelthema

„Es muss wieder offener zugehen“
Der Mainzer Bundesliga-Trainer Sandro Schwarz im Interview
Von Christoph Ruf

Medien
Das amerikanische Sport-Portal „The Athletic“
Von Ruben Stark

Wer oder was ist eigentlich „FUMS“?
Von Thomas Nowag

Weitere Informationen
Regionalvereine