Verein Niedersächsische Sportpresse (VNS)
Erk Bratke: 2. September 1957 bis 28. Oktober 2019 (Foto: privat)

Nachruf auf Erk Bratke – Der Fußball-Enthusiast aus Barsinghausen

Der Verein Niedersächsische Sportpresse trauert um einen lieben Kollegen. Erk Bratke, freier Journalist aus Barsinghausen, ist am 28. Oktober im Alter von 62 Jahren gestorben.

Von Hans-Joachim Zwingmann

Erk Bratke, geboren am 2. September 1957, war das „Gesicht der Fußball-Berichterstattung“ in Barsinghausen. Dort, am Deister, kannte er fast jeden Spieler. Erk war nicht nur Fan des TSV Barsinghausen, sondern engagierte sich auch als Vorsitzender des Fördervereins für den Jugendfußball des Klubs.

Der TSV widmete ihm das erste Spiel nach seinem Tod (Logo: TSV Barsinghausen). Erk Bratke war am Ende eines Urlaubs in der Türkei überraschend gestorben. „Auch in seinem Beruf als Sportjournalist hatte Erk stets ein offenes Ohr für die Belange des Fußballsports“, schrieb der Verein auf seiner Facebookseite, „er gehörte nicht zu den Menschen, die immer nur meckern, sondern zu jenen, die mit anpacken, die Lösungswege für Probleme suchen und finden.“

Erk war Fan des 1. FC Köln und verehrte besonders Wolfgang Overath und Heinz Flohe, die er persönlich kannte und schätzte. Sein fachliches Wissen, seine Kompetenz, die außergewöhnlich gute Vernetzung im Raum Barsinghausen sowie seine offene und ehrliche Art zeichneten ihn aus.

Den Sportjournalisten und vor allem den Menschen Erk Bratke werden in Zukunft viele vermissen. Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins Niedersächsische Sportpresse sind sehr traurig. Sie werden Erk nicht vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

30.10.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine