Verein Sportjournalisten Sachsen-Anhalt (VSSA)
Horst Pooch: 2. April 1928 bis 2. Dezember 2019 (Foto: Eroll Popova)

Nachruf auf Horst Pooch – Elan und Sachkenntnis

Er war das älteste Mitglied des Vereins Sportjournalisten Sachsen-Anhalt. Vor allem Boxen und Laufen hatten es Horst Pooch angetan. Am 2. Dezember ist der Magdeburger gestorben, er wurde 91 Jahre alt.

Von Hans-Joachim Malli

Als sich Horst Pooch im November erstmals seit 29 Jahren nicht an der traditionellen VSSA-Umfrage zur Wahl der „Sportler des Jahres“ Sachsen-Anhalts beteiligte, beschlich mich bereits ein ungutes Gefühl. Ein Anruf bei seiner in den zurückliegenden Jahren so fürsorglichen Lebensgefährtin und Betreuerin Anneliese bestätigte meine Befürchtungen.

Horst Pooch war schwer erkrankt. Er lebte mittlerweile in einem Pflegeheim, nur wenige hundert Meter von seiner seit fast vier Jahrzehnten geliebten Wohnung in Magdeburgs Jakobstraße entfernt. Noch im Vorjahr feierte der frühere Sportfunktionär und spätere freie Sportjournalist in großer Runde seinen 90. Geburtstag, hatte bis kurz zuvor über die lebendige und erfolgreiche Box- und Laufszene der Elbestadt berichtet.
 
Horst Pooch war in der Sportstadt Magdeburg beliebt und bekannt wie ein bunter Hund. Mit seinem Elan und seiner Sachkenntnis befruchtete er das Wirken verschiedenster Vereine und Verbände, war auch im hohen Alter noch als Organisator und Öffentlichkeitsarbeiter tätig.

Am 2. Dezember schlief das mit 91 Jahren älteste VSSA-Mitglied in einem Magdeburger Altenpflegeheim für immer ein. Der Verein Sportjournalisten Sachsen-Anhalt wird das Vermächtnis des Verstorbenen in Ehren halten.

04.12.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Februar/März 2021

Titelthema

Kommunikations- und Medienforscher Christoph Bertling über den öffentlichen Umgang des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit seinen Krisenherden
Von Maik Rosner

Essay
Wie viel Distanz kann und muss sein?
Von Katrin Freiburghaus

Lokaltermin
Über den Umbau bei Nürnberger Zeitung und Nürnberger Nachrichten
Von Hans Strauß

Weitere Informationen
Regionalvereine