Verein Münchner Sportjournalisten (VMS)
Preisträger des Stegmannpreises (Foto: VMS)

Benedikt Warmbrunn gewinnt auch 2020 den Stegmann-Preis

Zum 19. Mal kürt der Verein Münchner Sportjournalisten die Gewinner beim Helmut-Stegmann-Nachwuchs-Förderpreis für lokale und regionale Sportberichterstattung. Wie schon im Vorjahr hat Benedikt Warmbrunn die Nase vorn.

Die Ehrung der Preisträger sollte traditionell im Ratskeller erfolgen. Doch wegen der Coronavirus-Pandemie musste die Veranstaltung abgesagt werden.

Zum zweiten Mal in Folge und zum bereits fünften Mal insgesamt gewann Benedikt Warmbrunn. Der Siegertext des 33-Jährigen „Auf den Straßen von Buduburam“ war am 24./25. Dezember 2019 in der Süddeutschen Zeitung erschienen (Foto: VMS).

Warmbrunn, der 1500 Euro Preisgeld erhält, hatte den 19 Jahre alten Bayern-Profi Alphonso Davies porträtiert. Für den ersten Stipendiaten des VMS war es die letzte Teilnahme am Stegmann-Preis. Beim kommenden Mal sind die Jahrgänge 1988 und jünger dran.

Christopher Meltzer und Dominik Wolf auf geteiltem zweiten Platz

Den zweiten Platz belegte wie schon 2019 Christopher Meltzer. Er erhielt für „Max macht’s“ (Münchner Merkur/tz) 750 Euro Preisgeld. Dominik Wolf, wie Meltzer Jahrgang 1993, wurde mit „Er antwortet mit Toren“ (Süddeutsche Zeitung) ebenfalls Zweiter und konnte sich auch über 750 Euro freuen.

Der Förderpreis erinnert an den 1997 verstorbenen Helmut Stegmann, der 18 Jahre lang den VMS führte. Zur Jury gehören neben dem Vorsitzenden Hans Eiberle Bürgermeisterin Christine Strobl, Philipp Crone (SZ), Christian Eichler (FAZ), Ronald Reng (Buchautor/Sportjournalist) und Wolfgang Uhrig (freier Journalist).

vds

23.03.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2020

Titelthema

Krisenstimmung – Corona und die Folgen für den Sportjournalismus
Von Gregor Derichs

Interview
mit Chefreporter Christoph Biermann über 20 Jahre 11Freunde
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Der digitale Bollerwagen – Der kicker wird 100 Jahre alt
Von Maik Rosner

Weitere Informationen
Regionalvereine