Verein Frankfurter Sportpresse (VFS)
VFS-Jubilar Erich Müller (Foto: Bernd Georg/Offenbach-Post)

Erich Müller zum 85. Geburtstag – Einmal Kickers, immer Kickers

Die Kickers haben es ihm angetan. Wie passend für Erich Müller, dass er lange Jahre Sportchef der Offenbach-Post war. Am 14. Juli wird das Mitglied des Vereins Frankfurter Sportpresse 85 Jahre alt.

Von Holger Appel

Er ist noch immer bestens informiert. Seine Offenbach-Post liest er täglich, dazu Sportbild, Bild am Sonntag und den Stern. Im TV schaut er täglich sämtliche Nachrichtensendungen. „Ich muss doch wissen, was draußen los ist“, sagt Erich Müller, langjähriger Sportchef der Offenbach-Post, der am 14. Juli seinen 85. Geburtstag feiert.

Müller, nach dem Tod seiner Gattin Uschi vor rund eineinhalb Jahren Witwer, ist im Betreuten Wohnen bei der Offenbacher AWO am Alten Schlachthof auf den Rollator angewiesen. „Ich bin dann halt doch nicht mehr der Allerjüngste“, sagt er mit seinem ureigenen Humor. „Ich versuche mich jetzt so durchzukämpfen“, ergänzt er in Zeiten den Coronakrise, in denen er für die vielen sozialen Kontakte auf das Telefon angewiesen ist (OFC-Foto: firo sportphoto/Augenklick).

Viele Jahre war er eines der bekannten Gesichter der Offenbach-Post. Der gelernte Schrift- und Maschinensetzer schrieb zunächst als freier Mitarbeiter für die Frankfurter Rundschau, ab 1960 dann für die OP. Von 1963 bis 1966 war er Technischer Leiter der Abendpost, wechselte dann zur OP und rückte im Lauf der Zeit aus der Technik in die Sportredaktion.

Bei der Offenbach-Post von 1990 bis 1999 Leiter der Sportredaktion

Müller, einst selbst Fußballer und Tischtennisspieler beim BSC 99 Offenbach, hatte den regionalen Sport komplett im Blick, nicht nur den Kickers und die SG Egelsbach zu deren großen Regionalligazeiten. Von 1990 bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 1999 war er Leiter der Sportredaktion.

In den vergangenen zehn Jahren hat er einige gesundheitliche Rückschläge erlitten, hatte sie damals vor allem Dank der Hilfe von Ehefrau und Sohn gut gemeistert. Bis vor einigen Jahren war er noch regelmäßig bei „seinen“ Kickers auf dem Bieberer Berg, mit denen er alle Höhen und Tiefen miterlebt und für die Zeitung beschrieben hat (Logo: Verein Frankfurter Sportpresse).

Ob Finale um die deutsche Meisterschaft 1959 gegen die Eintracht, DFB-Pokalsieg 1970 gegen den 1. FC Köln in Hannover, die einzigen Offenbacher Europacupspiele gegen den FC Brügge – Erich Müller war immer dabei, auch als es mit den Kickers bergab ging bis in die Oberliga Hessen.

14.07.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine