Verein Niedersächsische Sportpresse
Wolfsburgs Stürmerin Pernille Harder in Aktion (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Pernille Harder gewinnt Fußballer-Wahl von NFV und VNS

Die Entscheidung war eindeutig. Mit großem Vorsprung wurde Wolfsburgs Ausnahmestürmerin Pernille Harder Niedersachsens „Fußballer des Jahres 2020“. Stimmberechtigt bei der Wahl des Niedersächsischen Fußballverbandes waren ausschließlich Journalist*innen, die dem Verein Niedersächsische Sportpresse angehören.

Pernille Harder erhielt 66,7 Prozent der Stimmen. Hinter der Dänin vom VfL Wolfsburg folgten der Braunschweiger Martin Kobylanski (15,7 Prozent), Hannovers Genki Haraguchi (11,7 Prozent) und der Meppener Deniz Undav (5,9 Prozent).

Der Niedersächsische Fußballverband kürte dieses Jahr zum 30. Mal den „Fußballer des Jahres“. Unterstützt wird die seit 1991 durchgeführte Wahl von der AOK Niedersachsen und dem Verein Niedersächsische Sportpresse (Logo: VNS).

„Es freut mich sehr, dass gerade im Jubiläumsjahr ‚50 Jahre Frauenfußball in Deutschland’ eine Frau verdienterweise den Zuschlag erhalten hat“, sagte der VNS-Vorsitzende Hans-Joachim Zwingmann nfv.de.

Vor Harder konnten bereits drei andere Fußballerinnen die Wahl gewinnen. Petra Damm (VfR Eintracht Wolfsburg) machte 1992 den Anfang. Danach siegten Stefanie Gottschlich (2004) und Martina Müller (2008), beide vom VfL Wolfsburg.

cleg/nfv/vns

21.07.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine