Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten (VMRS)

Zum Tode von Marlies Mönch – Hilfreich und engagiert

Der Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten (VMRS) gedenkt seiner verstorbenen ehemaligen Geschäftsführerin Marlies Mönch. Die Verlegerin wurde 83 Jahre alt.

Von Joachim Specht

Der Mönch-Verlag in Waldesch bei Koblenz war von 1972 bis 1995 Schaltzentrale und gute Adresse des Vereins Mittelrheinischer Sportjournalisten. Von hier aus führte Marlies Mönch, geboren am 11. März 1937 und gestorben am 22. September 2020, über 23 Jahre lang die Geschäfte des VMRS.

Sie war zudem kompetente Ansprechpartnerin der Mitglieder und des VDS, wenn es um Presseausweis, organisatorische und weitere Dinge des Verbandes und des Regionalvereins ging (Mönch-Foto: VMRS).

Als Verlegerin, ehemalige Leistungssportlerin und dreimalige deutsche Meisterin im Florettfechten, war sie nicht nur für die Journalisten, sondern auch für Sportler und Sportverbände eine hilfreiche und engagierte Vermittlerin zum VMRS.

Ihre Geschäftstüchtigkeit im Regionalverein war beispielhaft und versetzte den ansonsten männlich besetzten VMRS-Vorstand immer wieder in positives Erstaunen.

Bei der Trauerfeier auf dem Koblenzer Hauptfriedhof haben wir uns am 5. Oktober mit Respekt und Dank von Marlies Mönch verabschiedet.

23.10.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2020/2021

Titelthema

Digitale Distanz: Erschwerte Arbeitsbedingungen für Sportjournalisten in Zeiten von Corona
Von Frank Hellmann

Interview
mit ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky und ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann über Fernsehen im Krisenmodus
Von Elisabeth Schlammerl

Intern
Der VDS sucht seine Besten: Die Ausschreibungen zu den Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine