Verein Saarländische Sportjournalisten (VSS)
VSS-Jubilar Albert Seyler (Foto: privat)

Albert Seyler wird 100 – Außergewöhnlicher Ehrentag

Er ist das älteste Mitglied des Vereins Saarländische Sportjournalisten. Und noch immer nimmt Albert Seyler regen Anteil am Geschehen in VSS und VDS. Der 26. März ist sein großer Tag. Dann feiert er den 100. Geburtstag.

Von Thomas Wollscheid

Albert Seyler kennen in unserem VSS die wenigsten. Das liegt nicht etwa daran, dass er sich nicht für den VSS interessieren würde. Im Gegenteil! Der sportjournalist ist regelmäßige Lektüre, der Jahresbeitrag ist immer der erste, der in einem neuen Jahr überwiesen wird.
 
Es liegt eher daran, dass Albert Seylers berufliche Aktivitäten schon so lange zurückliegen und wir aktiven Sportjournalisten ihn nie erlebt haben. Albert Seyler wird am 26. März 100 Jahre alt (Logo: Verein Saarländische Sportjournalisten).
 
Nach einem Studium an der Saar-Uni absolvierte er zunächst eine Redakteurs-Ausbildung und war bis 1963 Saarland-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Zeitgleich leitete er auch die Wirtschaftsredaktion der Saarbrücker Zeitung.
 
Ehrenamtlich im SR-Rundfunkrat und mit Verdienstorden ausgezeichnet

1965 wechselte er in die freie Wirtschaft und übernahm die Leitung der Informationsabteilung der Saarbergwerke AG. Nur ein Jahr später wurde Albert Seyler Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes.
 
Zu seinen ehrenamtlichen Aufgaben zählte auch der Vorsitz im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks, den er von 1975 bis 1984 innehatte. 1985 ging er in den Ruhestand und wurde im gleichen Jahr noch mit dem saarländischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Dem VSS immer verbunden gefühlt und wohl von Gründung an Mitglied

Obwohl Albert Seyler sportjournalistisch kaum in Erscheinung getreten ist, fühlte er sich dem VSS immer verbunden und war wohl von der Gründung an Mitglied. Seit knapp einem Jahr lebt er in einem Seniorenheim im saarländischen Sulzbach.

Auch wenn die Knochen nicht mehr so richtig wollen, ist er geistig fit und freut sich vor allem auf die Besuche seiner Ehefrau Ilse und seines Sohnes Michael. Der VSS gratuliert zu diesem außergewöhnlichen Ehrentag.

26.03.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2021

Titelthema

Die Besten im VDS: Alle Preisträger*innen in den Berufswettbewerben

Interview
mit Sabine Töpperwien über drei Jahrzehnte gelebte Träume
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Sportradio Deutschland – ein ambitioniertes Vorhaben
Von Birgit Hasselbusch und Frank Schneller

Weitere Informationen
Regionalvereine