Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten (VMRS)
VMRS-Vorsitzender und VDS-Beisitzer Arno Boes (Foto: Tanja Böhm)

Arno Boes zum 65. Geburtstag – An Plänen wird es ihm nicht mangeln

Seit 2011 führt Arno Boes den Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten. Zudem ist der VMRS-Vorsitzende im Präsidium des Verbandes Deutscher Sportjournalisten als Beisitzer aktiv. Am 15. März wird der umtriebige Macher 65 Jahre alt.

Von Sven Sabock

Der VMRS mag nicht der größte Verein innerhalb des VDS sein, aber die aktuell 65 Mitglieder im nördlichen Rheinland-Pfalz wissen, woran sie sind: Kontinuität und kurze Wege sind zwei maßgebliche Stärken des Vereins Mittelrheinische Sportjournalisten, der nicht zuletzt einen umtriebigen Vorsitzenden hat.

Seit 2006 ist Arno Boes nun schon im Vorstand aktiv, ehe er 2011 den Vorsitz von Peter Armitter übernahm und seitdem maßgeblich die Geschicke lenkt. Am 15. März feiert Boes seinen 65. Geburtstag – aber es ist schwer vorstellbar, dass er sich alsbald als Rentner vor allem um den Garten in seinem Haus im Hunsrück kümmert (Logo: VMRS).

Nein, der einst vom Niederrhein zugezogene Jubilar sprüht seit jeher vor Tatendrang und Ideen, die sich freilich aktuell in Zeiten der Pandemie etwas schwieriger umsetzen lassen. Zuletzt lag der Fokus vor allem darauf, beratend all jenen Kolleg*innen zur Seite zu stehen, die durch die corona-bedingten Umwälzungen in der Welt des Sports in finanzielle Nöte geraten sind oder nicht wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen können.  

Unabhängig davon kann sich das Erreichte in den vergangenen zehn Jahren durchaus sehen lassen. Die Ausrichtung des VDS-Festes 2011 in Koblenz war ein Großprojekt, zudem legt Boes mit seinem Vorstandsteam seit jeher Wert darauf, im VMRS für eine familiäre Atmosphäre zu sorgen. Das Gänseessen im Herbst ist dabei stets ein elementarer Bestandteil, um sich abseits des Beruflichen auszutauschen.

Ein gutes Netzwerk als Fundament für vielfältige Aktivitäten

Aufgrund der Initiative von Boes findet sich auch seit einigen Jahren eine Gruppe Kultur-Interessierter im VMRS, die die Burgfestspiele in der Eifelstadt Mayen besucht. Dank eines guten Netzwerkes engagiert sich der VMRS auf Anregung des Vorsitzenden zudem seit geraumer Zeit beim Ehrenamtsförderpreis der Sportjugend Rheinland mit einem Sonderpreis.

Die Liste ließe sich um etliche Aktivitäten fortsetzen, nicht zuletzt bringt sich Boes inzwischen auch tatkräftig im VDS-Präsidium als Beisitzer ein. Was kommt als nächstes? Ein weiteres Buchprojekt? Eine ausgiebige Tour mit dem Motorrad? An Plänen wird es Arno auch mit 65 nicht mangeln.

15.03.2021






« zurück
14. / 15. März 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine