Verein Münchner Sportjournalisten
VMS-Stipendiatin 2021/2022 Melina Maria Kutsch (Foto: Sport1)

Melina Maria Kutsch ist die neue VMS-Stipendiatin

Der Verein Münchner Sportjournalisten vergibt seit 2010 ein Stipendium. Dieses Mal ging es an Melina Maria Kutsch. Auf sportjournalist.de erfahren Sie mehr über Laurenz Schreiners Nachfolgerin.

Melina Maria Kutsch, Jahrgang 1995, geboren und aufgewachsen in Menden im Sauerland, sammelte ihre ersten Erfahrungen in der Sportwelt bereits vor Beginn des Studiums. Ab 2014 arbeitete sie ein Jahr für den Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Von 2015 bis 2017 war sie weiterhin an Spieltagen auf ehrenamtlicher Basis für die Rot-Weissen tätig.

Ab 2015 studierte sie an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft am Campus in Köln Medien- und Eventmanagement. An das Grundstudium war eine IHK-Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation gekoppelt. Diese Ausbildung absolvierte Kutsch ab 2017 im dualen System bei Sport1. Seit September 2019 befindet sie sich dort in einem crossmedialen Volontariat in der Sportredaktion (Logo: Sport1).

Kutsch studiert seit Oktober 2020 im Teilzeit-Master Journalistik mit Schwerpunkt Management und Innovationen an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Sie ist die vierte Stipendiatin des Vereins Münchner Sportjournalisten und erhält für 2021/2022 Zuwendungen von 12-mal 250 Euro.

Der VMS vergibt seit 2010 ein Stipendium. Für 2020/2021 war es an Laurenz Schreiner gegangen. Weitere Infos zur Förderung gibt es hier. Im jüngst erschienenen VMS INFO 2021 stellt sich die Neu-Stipendiatin Kutsch ausführlich vor. Das Magazin steht auf der Website des Regionalvereins als kostenloses PDF zum Herunterladen bereit.

vms/vds

19.06.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2021

Titelthema

Depressionen im Sport: Was uns der Fall Naomi Osaka lehrt
Von Andreas Hardt

Interview I
Der scheidende VDS-Präsident Erich Laaser zieht Bilanz und blickt in die Zukunft
Von Saskia Aleythe

Interview II
Der künftige „Doppelpass“-Moderator Florian König über seine neue Aufgabe bei Sport1
Von Maik Rosner

Medien
Podcasts – längst mehr als ein Trend: Über die wachsende Bedeutung der „Hörspiele“

Von Julia Nikoleit

Weitere Informationen
Regionalvereine