Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten
Der neue VMRS-Vorstand (von links): Dominik Sonndag (2. Vorsitzender), Sven Sabock (Geschäftsführer), Jochen Dick (Vorsitzender), Reinhard Moll (Beisitzer) und Ludwig Velten (Schatzmeister) (Foto: VMRS)

Jochen Dick löst Arno Boes an der VMRS-Spitze ab

Der Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten hat Jochen Dick zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige VMRS-Oberste Arno Boes und Schatzmeister Jochen Specht hatten ihre Ämter zur Verfügung gestellt. Für den Verein im nördlichen Rheinland-Pfalz bricht nun eine neue Zeitrechnung an.

Arno Boes hatte mehr als zehn Jahre lang den Vorsitz im Verein Mittelrheinischer Sportjournalisten inne. Er will sich künftig auf die Arbeit im VDS-Präsidium konzentrieren. Schatzmeister Jochen Specht, der seit 25 Jahren über die Finanzen wachte, nannte gesundheitliche Gründe für seinen Amtsverzicht.

In der gut besuchten Versammlung in der Sportschule auf dem Koblenzer Oberwerth wurden kompetente Nachfolger gewählt. Für Jochen Dick, Sportchef der Rhein-Zeitung, fiel das Votum der Mitglieder ebenso einstimmig aus wie für den bisherigen Kassenprüfer Ludwig Velten, der fortan als Schatzmeister fungiert (Boes-Foto: privat).

Weitere Änderung: Reinhard Moll, bislang 2. Vorsitzender, zieht sich ebenfalls zurück; er tauscht gewissermaßen mit dem bisherigen Beisitzer Dominik Sonndag die Positionen. Im nahezu komplett erneuerten Vorstand bleibt einzig Sven Sabock wie bisher Geschäftsführer.

„Ich freue mich auf die Aufgabe“, sagt Dick, der es sich natürlich nicht nehmen ließ, seinen Vorgänger Boes zu würdigen. Als Dank für dessen Arbeit gab es Blumen und ein kleines Präsent.

vmrs

12.10.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2021

Titelthema

Sport und Politik: Untrennbar oder unvereinbar?
Von Thorsten Poppe

Interview
„Qualität kostet“ – Interview mit FAZ-Sportchef Anno Hecker
Von Frank Schneller

Intern
Vielen Dank! – Präsident Erich Laaser und Schatzmeister Christoph Schumann treten nicht mehr zur Wahl an

Weitere Informationen
Regionalvereine