Sportpresseclub Wiesbaden-Mainz
Dieter Gruschwitz: 9. Januar 1954 bis 27. März 2022 (Foto: ZDF/Sascha Baumann)

Zum Tode von Dieter Gruschwitz – Ein Teamplayer par excellence

Die Sportredaktion des ZDF, aber auch viele Freunde, geschäftlich und privat, trauern um Dieter Gruschwitz. Einen Kollegen, der nie den Menschen in sich versteckte.

Von Christa Haas

Kurz zu den Daten: 1954 in Neuwied geboren, beendete er die Schule mit Abitur und studierte von 1974 bis 1979 Publizistik, Slawistik und Anglistik. Bereits kurz danach nahm er das Angebot einer Festanstellung beim Sender Freies Berlin an.

Als er 1996 zum ZDF-Sport wechselte, brachte er schon ein dickes Paket beruflicher Erfahrung mit als Filmemacher, Reporter, Live-Berichterstatter und Moderator (Logo: SPCWM).

2005 setzte ihn der damalige Chefredakteur Nikolaus Brender als Hauptredaktionsleiter im Sport ein. Der Grund: Brender wollte unbedingt wieder einen Teamplayer in dieser Rolle haben.

Ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und ausgleichende Ruhe

Genau das war Dieter: ein Mann, der nicht nur an seine Mannschaft dachte, sondern auch an jeden einzelnen Mitarbeiter. Der immer mit ausgleichender Ruhe Lösungen suchte und fand. Sein Gerechtigkeitssinn war ausgeprägt.

Daneben war ihm die Zusammenarbeit mit anderen TV-Anstalten, Sportverbänden und Gremien sowie die Förderung des Fortschritts der Hauptredaktion in vielerlei Hinsicht extrem wichtig. Keiner war so gut vernetzt, und keiner wurde so geschätzt wie Dieter. Und er hatte Mut. So installierte er mich 2004 als erste Frau in der Geschichte des ZDF als Redaktionsleiterin im Sport.

Etliche Auszeichnungen für Sportredaktion des ZDF

Als engagierter Sportchef sorgte er auch für etliche Auszeichnungen der Sportredaktion. So zum Beispiel 2006 mit dem Deutschen Fernsehpreis für die beste Berichterstattung zur Fußball-WM oder 2009 zur Leichtathletik-WM.

Sein geliebter Sport wurde ihm zum Verhängnis. Ein Skiunfall beendete sein Leben. Er wurde nur 68 Jahre alt. Viele werden ihn vermissen – als Familienvater, als Mensch, als Freund und fairen Kollegen. Er hat Spuren hinterlassen, die mit Vorbildfunktion und Menschlichkeit ausgefüllt sind.

Dieter Gruschwitz gehörte dem Sportpresseclub Wiesbaden-Mainz an. Dem Verband Deutscher Sportjournalisten war er ebenfalls sehr verbunden. So moderierte er viele Jahre lang unentgeltlich die Verleihung des von DOSB und VDS gestifteten Fair Play Preises des Deutschen Sports im Schloss Biebrich.

29.03.2022






« zurück