Verein Augsburg-Allgäuer Sportpresse
Kanu-Weltmeister Sideris Tasiadis und seine Gäste vom VAS (Foto: Fred Schöllhorn)

VAS trifft exklusiv bei Kanu-WM späteren Weltmeister Sideris Tasiadis

Was war das für eine Kanuslalom-WM auf dem Augsburger Eiskanal! Dort, wo 1972 zum ersten Mal um olympische Medaillen gepaddelt wurde, gab es für die deutschen Kanutinnen und Kanuten fünfmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze. Und der Verein Augsburg-Allgäuer Sportpresse war mittendrin.

Der Verein Augsburg-Allgäuer Sportpresse hatte seine Mitglieder in der ersten Veranstaltung nach der zweijährigen Corona-Pause zu einem Tag an die Kanustrecke eingeladen, wo sie die Vorläufe im Kajak-Einer der Weltelite verfolgen konnten. Am späten Nachmittag stand uns dann noch ein ganz besonderer Gast exklusiv Rede und Antwort: Sideris Tasiadis, der heutige Weltmeister im Canadier-Einer (Tasiadis-Foto: Fred Schöllhorn).

Nur drei Tage später holte der Augsburger Gold auf seiner Heimatstrecke und brachte den mit 8100 Besuchern ausverkauften Olympiapark zum Beben. Wir danken dem Weltmeister dafür, dass er sich mitten in einer Weltmeisterschaft so unkompliziert die Zeit nahm, geduldig und humorvoll unsere Fragen zu beantworten und uns hochinteressante Einblicke in die kniffligen Wasserverhältnisse des Eiskanals zu geben. Herzlichen Glückwunsch zum Weltmeistertitel!

Ebenfalls Gratulation an die weiteren Goldmedaillengewinnerinnen: die Wahl-Augsburgerin Ricarda Funk und die Leipzigerin Andrea Herzog. Die Augsburgerin Elena Lilik erreichte gar den kompletten Medaillensatz mit Gold (Team Kajak), Silber (Team Canadier) und Bronze (Einzel Kajak). Auch der Augsburger Hannes Aigner gewann Gold mit dem Kajak-Team der Männer. Herzlichen Dank für die Fotos an Fred Schöllhorn!

Andrea Bogenreuther (1. VAS-Vorsitzende) und Franz Neuhäuser (2. VAS-Vorsitzender)

02.08.2022






« zurück