Linktipp „Dimensions Guide“
Website „Dimensions Guide“ (Foto: Screenshot)

Fußballfelder über alle Maßen beliebt

Kennen Sie die Maßeinheit „Fußballfeld“? Die gibt es nicht wirklich, aber als Orientierungshilfe werden die begrünten Rechtecke gerne verwendet. Bis die offizielle Anerkennung erfolgt, hilft die Website „Dimensions Guide“ weiter.

Von Clemens Gerlach

Auf diesen Vergleich ist jeder schon mal gestoßen. Quasi ein Klassiker wie Deutschland gegen Italien oder Schnee an Ostern. „Die hinzugewonnene Verkaufsfläche ist so groß wie dreieinhalb Fußballfelder“, wird da behauptet. Oder, damit die Gewaltigkeit der Dimensionen noch deutlicher herauskommt: „Auf dem Übungsgelände hätten vier Dutzend Fußballfelder Platz.“ Wenn es denn so einfach wäre.
 
Anders als „Meter“ oder „Kilogramm“ ist „Fußballfeld“ keine feste Maßeinheit, zumindest nicht im physikalischen Sinne. Gefühlt schon, doch es geht ja hier nicht um Felt Facts, sondern um echte. Und bei den Plätzen lässt der sonst überaus genaue DFB einiges durchgehen (Foto: Markus Gilliar/GES-Sportfoto/Augenklick).

Die Länge kann zwischen 90 und 120 Meter betragen, als Breite sind 45 bis 90 Meter gestattet. Also maximal 10.800 Quadratmeter beziehungsweise 4050 als Minimum. Die internationalen Fußballverbände haben sich hingegen auf ein Standardmaß geeinigt: 105 Meter Länge und 68 Meter Breite finden die weitgereisten Funktionäre dufte. Das sind 7140 Quadratmeter.

Wenn die Größe einer Fläche also unbedingt in „Fußballfeldern“ angegeben werden soll, weil wir uns alle daran gewöhnt haben und eine Umorientierung in krisenhaften Wechsel- und Abbruchzeiten zu viel verlangt ist, böte sich die standardisierte Version von Uefa und Fifa an. Können wir machen. Als neue Maßeinheit wird „Uefa-Fifa-Fußballfeld“ eingeführt, kurz: „uff“.
 
Werden wir demnächst hören oder lesen, dass hierzulande bezahlbarer Wohnraum in einer Größenordnung von mehreren Millionen uff fehlt? Bis sich uff richtig durchgesetzt hat, könnte es noch etwas dauern. Bildung ist schließlich (weitgehend) Ländersache, und Leerpläne, sorry: Lehrpläne, müssen insbesondere in Corona-Zeiten erst angepasst, entwickelt und vor allem föderalisiert werden.
 
Nun gut, kein Problem. Es gibt die sehr sinnvolle Website Dimensions.Guide. Die hilft erst einmal weiter, enthält sie doch auch für Sportarten verbindliche Größenangaben. Noch fehlen einige athletische Aktivitäten, zum Glück ist aber in der Liste schon „Cornhole“ dabei.
 
Ja, genau „Cornhole“. Dieses gesellige, mit Maisbeutelchen betriebene Spiel kennen Sie vermutlich in seiner deutschen Variante. Da heißt es „Sackloch“. Die Wurfsäcke messen 15x15 Zentimeter, als Fläche daher 0,225 m² oder 0,00003151 uff oder 0,03151 muff (analog zu mm oder ml). Wie schön, dass wir Fußballfeldfreunde eine Einheit sind.

Dieser Text stammt aus dem sportjournalist. Hier geht es zur Bestellung von sj-Jahresabonnement und Einzelheften beim Meyer & Meyer Verlag. Mitglieder des VDS erhalten den alle zwei Monate erscheinenden sportjournalist automatisch per Post und können sich das Heft zudem im Mitgliederbereich kostenlos als PDF herunterladen. Dies gilt auch für ältere Ausgaben.

14.10.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2020

Titelthema

Die Monokultur bricht auf: Über den korrekten Umgang mit Minderheiten im Sportjournalismus
Von Christoph Ruf

Interview
mit Andreas von Thien, Sportchef bei RTL: „Sympathisch zu sein reicht nicht“
Von Thomas Nowag

Service
Presseausweis 2021: Jetzt beantragen!

Weitere Informationen
Regionalvereine