IVW-Zahlen Januar 2016
Januar-Zahlen: Erfolgreicher Jahresauftakt für Sport1 (Logo: Sport1)

Sport1 zieht an Kicker Online vorbei

An der Spitze der deutschsprachigen Sportsites gibt es einen Wechsel. Sport1 hat Kicker Online im Januar überholt. Auch Transfermarkt konnte sich über gute Zahlen freuen.

Sport1 steigerte seine Visits im Januar 2016 nach Angaben der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern IVW um 6,5 Prozent. Das Plus (Online und Mobile zusammen) beträgt gut fünf Millionen Visits, die Gesamtzahl 82,65 Millionen.

Für den Kicker gab es einen Rückgang von 16,0 Prozent. Der Verlust bei den Visits beläuft sich auf 15,1 Millionen. Mit 79,25 Millionen Visits liegt das Online- und Mobile-Angebot des Nürnberger Verlagshauses nun hinter dem von Sport1.

Nimmt man nur die Mobile-Nutzung, so fällt das Minus beim Kicker (Logo: Olympia Verlag) mit 18,3 Prozent noch deutlicher aus. Die Gesamtzahl in in diesem Segment beträgt 55,76 Millionen. Sport1 steigerte sich bei der Mobile-Nutzung um 4,6 Prozent und kommt auf 62,27 Millionen Visits.

Die Spitzenposition dürfte Sport1 im Februar vermutlich wieder verlieren. Das Angebot des Kickers ist stärker von aktuellem Fußball geprägt als das von Sport1. Die Münchner haben im Januar, als der Ligafußball nur eingeschränkt stattfand, vermutlich stark von der Handball-EM und Wintersport profitiert.

Auch der Gewinn von Transfermarkt (Logo: Transfermarkt) im Januar hat saisonale Gründe und deutet nicht auf einen grundlegenden Wandel hin. Dass sich die Site um 40,1 Prozent im Vergleich zum Dezember 2015 steigerte, liegt vor allem an der Winterwechselperiode und dem damit vorhandenen größeren Interesse der Nutzer an Ablösesummen und Marktwerten. Transfermarkt wuchs um 13,6 Millionen Visits auf 47,52 Millionen. Spox steigerte sich um 7,7 Prozent (plus 1,6 Millionen Visits) und kommt auf insgesamt 22,61 Millionen.

Alle Zahlen des Januars und der vorherigen Monate finden Sie auf der Website der IVW. Diese ist eine staatlich unabhängige, nicht kommerzielle und neutrale Prüfinstitution für den deutschen Werbeträgermarkt. Die Tätigkeit steht unter der gemeinsamen Aufsicht der Medienanbieter, Media- und Werbeagenturen und Werbungtreibenden, die als Verkäufer, Mittler und Käufer von Werbeträgerleistungen am Markt aufeinandertreffen.

Clemens Gerlach

09.02.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine