80. AIPS-Kongress 2017 in Seoul
Skyline von Seoul (Foto: GES-Sportfoto/Augenklick)

Am Flughafen oder in der City?

Für die Ausrichtung des 80. Kongresses des Internationalen Sportjournalisten-Verbandes (AIPS) hat Südkorea den Zuschlag erhalten. Die Tagung soll Anfang Mai 2017 stattfinden. Der Tagungsort ist noch offen.

Von Hans-Joachim Zwingmann

AIPS-Präsident Gianni Merlo möchte den Kongress direkt in einem Hotel am Flughafen Incheon veranstalten. Allerdings wollen die meisten Delegierten aus den über 100 Mitgliedsverbänden lieber in der City Seouls tagen. „Es wird zeitnah eine Entscheidung fallen“, war aus der AIPS-Zentrale in der Schweiz zu hören.

Eine Frauen-Quote für alle Organe und Gremien der AIPS wird es in naher Zukunft nicht geben. Kenias Vorschlag erteilten die Delegierten auf dem Kongress in Doha/Katar eine deutliche Absage. Ebenso wurde ein Antrag der Nordländer, den Kongress alle zwei Jahre stattfinden zu lassen, erneut abgelehnt.

Den Spezialkommissionen für die einzelnen Sportarten wird auch weiterhin kein Grundbudget von AIPS zur Verfügung gestellt. Dadurch sind die Aktivitäten bei internationalen Wettbewerben sehr eingeschränkt: Es können vor allem oft keine guten Arbeitsbedingungen für die Medien gewährleistet werden. Hier muss endlich eine zeitgemäße Regelung geschaffen werden.

25.03.2016






« zurück