Hertha BSC
Hertha-Mann Peter Bohmbach (Foto: Hertha BSC)

Neuer Posten für Peter Bohmbach

Der langjährige Pressesprecher von Hertha BSC wechselt innerhalb des Klubs die Position. Peter Bohmbach wird künftig unter anderem für die „Traditionspflege“ zuständig sein.

Bohmbach war seit 2003 Abteilungsleiter im Bereich „Medien und Kommunikation“ und fungierte die vergangenen sieben Jahre als Pressesprecher von Hertha BSC. Wie der Klub mitteilte, wird sich Bohmbach ab sofort um „die Themen CSR (Corporate Social Responsibility; die Red.) und Publikationen kümmern“. Dazu gehört auch „die Traditionspflege“ des Vereins.
 
„Peter Bohmbach hat als Pressesprecher sehr gute Arbeit geleistet und die Medienarbeit des Vereins nachhaltig geprägt“, sagte Michael Preetz, Geschäftsführer Sport, Kommunikation und Medien bei Hertha BSC. Der Verein wolle jedoch in diesen Gebieten „Akzente setzen“.

Für die tägliche Pressearbeit ist weiterhin Hertha-Pressereferentin Anne Grubert (Foto: Hertha BSC) zuständig. Vor seinem Einstieg beim Bundesliga-Siebten der vergangenen Saison war Bohmbach für diverse Zeitungen tätig. So arbeitete der Journalist, der in wenigen Tagen 57 Jahre alt wird, bei der „Berliner Morgenpost“, „Bild“ und „BZ“.

cleg

01.07.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine