Neuer Job
Ruth Wagner: Neu in Hoffenheim (Foto: firo Sportphoto/Augenklick)

Ruth Wagner geht nach Hoffenheim

Bei Eintracht Frankfurt war nach fünf Jahren Schluss. Ruth Wagner wollte beruflich etwas Neues machen. In Hoffenheim ist sie fündig geworden.

Wie die TSG 1899 mitteilte, wird Ruth Wagner ab 1. Oktober für die Medienabteilung des Klubs tätig sein. Die in Lauingen an der Donau geborene Journalistin war bis 31. Juli Pressesprecherin von Eintracht Frankfurt.

Nach fünf Jahren bei den Hessen hatte sich Wagner entschieden, beruflich etwas Neues anzugehen. In Hoffenheim wird die 29-Jährige tägliche Ansprechpartnerin für die Medien sein. Darüberhinaus soll sich Wagner unter anderem um die Anfragen internationaler Medien kümmern.

Bei Wagners vormaligem Klub hatte es zuletzt weitere personelle Veränderungen in der Medienabteilung gegeben. Seit Anfang August ist Jan Martin Strasheim (Foto: Eintracht Frankfurt) vorerst kommissarischer Leiter für den Bereich „Medien/Kommunikation“. Der 33-jährige Sportjournalist und -manager folgte auf Markus Jestaedt.

cleg

06.09.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine