TV-Reporter
Günter-Peter Ploog: 13. Januar 1948 bis 17. September 2016 (Foto: ZDF)

Günter-Peter Ploog ist tot

Bei den Olympischen Sommerspielen war er noch für das ZDF im Einsatz. Nun ist Günter-Peter Ploog überraschend gestorben.

Ploog wurde 68 Jahre alt. Er starb völlig unerwartet am Samstagvormittag. Für das ZDF hatte Ploog in Rio de Janeiro vor wenigen Wochen noch die olympischen Boxwettkämpfe kommentiert.

„Wir trauern um einen großartigen Kollegen und wunderbaren Menschen“, sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz, „wir werden ihn sehr vermissen.“ Für den Mainzer Sender war Ploog viele Jahre tätig.

Der in Hamburg lebende Journalist hatte auch für die Deutsche Presse-Agentur, Premiere und Eintracht Frankfurt als Pressesprecher gearbeitet.

cleg

17.09.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2020/2021

Titelthema

Digitale Distanz: Erschwerte Arbeitsbedingungen für Sportjournalisten in Zeiten von Corona
Von Frank Hellmann

Interview
mit ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky und ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann über Fernsehen im Krisenmodus
Von Elisabeth Schlammerl

Intern
Der VDS sucht seine Besten: Die Ausschreibungen zu den Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine