Zwingmann-Verabschiedung
Hans-Joachim Zwingmann und viele langjährige Wegbegleiter (Foto: Marvin Guengoer/GES-Sportfoto/Augenklick)

„Danke, lieber Jochen“

Dreimal so viele Länderspiele wie Rekordmann Lothar Matthäus? Das schafft nur einer: Hans-Joachim „Jochen“ Zwingmann. Nach rund 450 Einsätzen ist jetzt Schluss.

Von Marco Mader

Über 30 Jahre lang betreute Hans-Joachim „Jochen“ Zwingmann die deutsche Kollegenschaft bei den Begegnungen der DFB-Elf. In fast 100 Länder hat den VDS-Vizepräsident dabei verschlagen.
 
So berichtete es jedenfalls DFB-Kommunikationschef Ralf Köttker bei Zwingmanns Verabschiedung vor dem Länderspiel der deutschen Weltmeister in Hannover gegen Nordirland. Dem VDS bleibt er aber noch bis 2017 als Vizepräsident erhalten (Foto: Marvin Guengoer/GES-Sportfoto/Augenklick).
 
Bei seiner Verabschiedung erhielt der sichtlich gerührte Zwingmann vom DFB ein von den Spielern um Kapitän Manuel Neuer unterschriebenes Trikot der Nationalmannschaft. Die Kolleginnen und Kollegen schenkten ihm ein gerahmtes Foto von der EM in Frankreich mit ihren Autogrammen.
 
„Danke, lieber Jochen“, sagte VDS-Präsident Erich Laaser stellvertretend für alle Journalistinnen und Journalisten. Dem schließen wir uns gerne an.

11.10.2016






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine