Sportjournalisten auf dem Prüfstand
Diskussion zwischen Spieler und Schiedsrichter (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Schiedsrichter-Seminar in Hamburg

Die Bundesliga-Vorrunde ist vorbei. Wieder gab es etliche Diskussionen um angebliche Fehlentscheidungen. Da kommt das Seminar „Schiedsrichter schulen Sportjournalisten“ gerade recht. Am 6. Februar 2017 werden im Medienraum des Hamburger SV die umstrittensten Szenen per Video gezeigt.

Von Hans-Joachim Zwingmann

Die Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) laden zu dieser hoch interessanten Veranstaltung im Hamburger Volksparkstadion ein.

Lutz-Michael Fröhlich, der Vorsitzende der DFB-Schiedsrichter-Kommission, wird zusammen mit einem Bundesliga-Unparteiischen erklären, warum die Schiedsrichter das Spiel regelgerecht geleitet haben oder wo eine andere Entscheidung richtig gewesen wäre. Die Teilnehmer dieser Schulung werden mit Gelben und Roten Karten ausgestattet und können Entscheidungen entweder zustimmen oder ablehnen.

Vor einigen Jahren war diese Veranstaltung lediglich den Fernseh-Anstalten vorbehalten. „Wir haben sie aber geöffnet, um allen Medienvertretern die Chance zu geben, eine fachgerechte Erklärung zu den Entscheidungen unserer Schiedsrichter zu geben“, sagt Fröhlich (Foto: GES-Sportfoto/Augenklick).

Der frühere FIFA-Referee will zu diesem Seminar wieder einen aktiven Schiedsrichter aus der Bundesliga präsentieren, der aus der Praxis heraus bestens erklären kann. „Somit ist diese Schulung ein Pflichtbesuch nicht nur für die Sportjournalisten, die über die Bundesliga berichten, sondern für jeden am Fußball interessierten Medienvertreter“, sagt VDS-Präsident Erich Laaser, der sich in Hamburg selbst ein Bild von dieser Veranstaltung machen will.

Rege Teilnahme bei Veranstaltung in Hamburg erwartet

In der Medienstadt Hamburg wird das Interesse an diesem Seminar genauso groß sein, wie in den vergangenen Jahren in Hannover, Berlin, Köln, Düsseldorf, München, Karlsruhe, Nürnberg, Leipzig, Stuttgart, Dortmund und Frankfurt am Main.

Carsten Harms, Vorsitzender des Vereins Hamburger Sportjournalisten (VHS), ist überzeugt, dass die Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Print, Online, Foto, Hörfunk und Fernsehen der Einladung von VDS und DFB in großer Zahl folgen werden.

„Schiedsrichter schulen Sportjournalisten“ am 6. Februar 2017 um 11.00 Uhr im Medienraum des Hamburger SV, Volksparkstadion, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg. Anmeldungen bitte an Hans-Joachim Zwingmann – per E-Mail unter hjzwingmann@t-online.de oder mobil unter 0171/5527338.

08.01.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine