Journalisten-Schulung in Hamburg
Ehemaliiger FIFA-Schiedsrichter Hellmut Krug (Foto: GES-Sportfoto/Augenklick)

Rot oder Gelb – und was darf der Video-Schiedsrichter?

Der Verband Deutscher Sportjournalisten lädt gemeinsam mit der Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes zu einer Veranstaltung ein. Auch Video-Projektleiter Hellmut Krug kommt am 6. Februar nach Hamburg.

Von Hans-Joachim Zwingmann

Die Medienvertreter aus den Bereichen Print, Online, Hörfunk, Fernsehen und Fotografie erhalten die Chance, an einer Schulung teilzunehmen. Sie können Schiedsrichter-Entscheidungen aus ihrer Sicht beurteilen. Anhand von Videoaufzeichnungen werden umstrittene Szenen aus der Bundesliga-Vorrunde gezeigt.

Dabei sind DFB-Schiedsrichterchef Lutz-Michael Fröhlich und Hellmut Krug. Der ehemalige FIFA-Schiedsrichter, jetzt Projektleiter Video-Assistent beim DFB und der Deutschen Fußball Liga, erläutert erstmals bei dieser Veranstaltung die Befugnisse der künftigen Video-Schiedsrichter.

„Schiedsrichter schulen Sportjournalisten“ am 6. Februar 2017 um 11.00 Uhr im Medienraum des Hamburger SV, Volksparkstadion, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg. Anmeldungen bitte an Hans-Joachim Zwingmann – per E-Mail unter hjzwingmann@t-online.de oder mobil unter 0171/5527338.

24.01.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2020

Titelthema

Krisenstimmung – Corona und die Folgen für den Sportjournalismus
Von Gregor Derichs

Interview
mit Chefreporter Christoph Biermann über 20 Jahre 11Freunde
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Der digitale Bollerwagen – Der kicker wird 100 Jahre alt
Von Maik Rosner

Weitere Informationen
Regionalvereine