Journalisten-Schulung in Hamburg
Ehemaliiger FIFA-Schiedsrichter Hellmut Krug (Foto: GES-Sportfoto/Augenklick)

Rot oder Gelb – und was darf der Video-Schiedsrichter?

Der Verband Deutscher Sportjournalisten lädt gemeinsam mit der Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes zu einer Veranstaltung ein. Auch Video-Projektleiter Hellmut Krug kommt am 6. Februar nach Hamburg.

Von Hans-Joachim Zwingmann

Die Medienvertreter aus den Bereichen Print, Online, Hörfunk, Fernsehen und Fotografie erhalten die Chance, an einer Schulung teilzunehmen. Sie können Schiedsrichter-Entscheidungen aus ihrer Sicht beurteilen. Anhand von Videoaufzeichnungen werden umstrittene Szenen aus der Bundesliga-Vorrunde gezeigt.

Dabei sind DFB-Schiedsrichterchef Lutz-Michael Fröhlich und Hellmut Krug. Der ehemalige FIFA-Schiedsrichter, jetzt Projektleiter Video-Assistent beim DFB und der Deutschen Fußball Liga, erläutert erstmals bei dieser Veranstaltung die Befugnisse der künftigen Video-Schiedsrichter.

„Schiedsrichter schulen Sportjournalisten“ am 6. Februar 2017 um 11.00 Uhr im Medienraum des Hamburger SV, Volksparkstadion, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg. Anmeldungen bitte an Hans-Joachim Zwingmann – per E-Mail unter hjzwingmann@t-online.de oder mobil unter 0171/5527338.

24.01.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Wohin geht die Reise? Wie Medienhäuser gegen den Printschwund ankämpfen
Von Gregor Derichs

Quo vadis, Sportjournalismus? Ein Essay zu den Entwicklungen und zur Zukunft
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Interview
mit Spielerberater Stefan Backs über Spieler, Berater und Medien
Von Frank Schneller

Intern
Die Ausschreibungen zu den VDS-Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine