VDS-Berufswettbewerbe 2016
Nachwuchspreis (von links): Juryvorsitzende Ulrike Spitz sowie die Preisträger Andreas Evelt, Nadine Cibu und Johannes Kirchmeier (Foto: Wolfgang Weihs)

Laudatio Nachwuchspreis – Selbstbewusste und selbstbestimmte Frauen

Die Gewinnerin des Nachwuchspreises 2016 heißt Nadine Cibu. Der Beitrag der Münchnerin erschien bei Africa Positive. Dahinter folgen Johannes Kirchmeier (Süddeutsche Zeitung) und Andreas Evelt (Spiegel Online). Lesen Sie hier die Laudatio der Juryvorsitzenden Ulrike Spitz.

VDS-Nachwuchspreis
Förderer: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

1. Preis:
Nadine Cibu (München): „Der Traum vom Gold“ (Africa Positive, 1. Oktober 2016)

2. Preis:
Johannes Kirchmeier (München): „Der Mann nebendran“ (Süddeutsche Zeitung, 16. Juni 2016)

3. Preis:
Andreas Evelt (Hamburg): „Athleten zweiter Klasse“ (Spiegel Online, 6. September 2016)

Laudatio der Juryvorsitzenden Ulrike Spitz:

„Der Traum vom Gold“ setzt das vorgegebene Thema „Olympische Werte“ hervorragend um. Der siegreiche Beitrag beschreibt, wie der Sport mit seiner Kraft in die Gesellschaft hineinwirken kann. In diesem Fall trägt er vor allem dazu bei, die Chancengleichheit der Geschlechter in Tunesien weiter zu verbessern. Eindrucksvoll schildert die Autorin, wie die Protagonistinnen dafür kämpfen, ihre Chancen zu bekommen und sie zu nutzen, um sich ihre eigenen Träume zu erfüllen, aber auch ihre Rollen als selbstbewusste und selbstbestimmte Frauen zu finden, um damit anderen den Weg aufzuzeigen.

Jury:
– Ulrike Spitz (Pressesprecherin Deutscher Olympischer Sportbund/Vorsitz)
– Werner Rabe (freier Sportjournalist)
– Anno Hecker (Sportchef Frankfurter Allgemeine Zeitung)
– Prof. Dr. Thomas Horky (Macromedia University of Applied Sciences Hamburg)
– Clemens Gerlach (freier Journalist)

14.03.2017






« zurück