VDS-Berufswettbewerbe 2016
Großer Online-Preis (von links): Preisträger Daniel Meuren, Danial Montazeri, Thomas Deterding und Christian Gödecke (Foto: Wolfgang Weihs)

Laudationen Großer Online-Preis – Der Kampf vor dem Kampf

Fesselnd, engagiert und mutig – Daniel Meuren (faz.net) setzte sich beim Großen Online-Preis gegen starke Konkurrenz durch. Zweite wurden Danial Montazeri und Christian Gödecke von Spiegel Online. Den dritten Preis sicherte sich Thomas Deterding (transfermarkt.de). Lesen Sie hier die Laudationen des Juryvorsitzenden Martin Volkmar.

Großer Online-Preis

1. Preis:
Daniel Meuren (Nieder-Olm): „Der Kampf vor dem Kampf – Abkochen mit Olympiaringer Frank Stäbler“ (faz.net, 16. August 2016)

2. Preis:
Danial Montazeri und Christian Gödecke (beide Hamburg): „Das Pep-Guardiola-Experiment – Lassen Sie uns über Fußball reden“ (Spiegel Online, 25. Mai 2016)

3. Preis:
Thomas Deterding (Hamburg): „Rückkehr ins Leben – die Multimedia-Story über Hannover 96 und die Regionalliga-Saison 1997/1998“ (transfermarkt.de, 12. Oktober 2016)

Laudationen des Juryvorsitzenden Martin Volkmar:

Unter den mehr als 20 eingereichten Beiträgen für den Großen Online-Preis fiel das klare Votum der Jury bei ihrer Sitzung Anfang Februar in Nürnberg auf Daniel Meuren. Der im August 2016 auf faz.net veröffentlichte Beitrag „Der Kampf vor dem Kampf“ ist ein gelungenes Stück multimediales Storytelling. Darin schildert der Autor den Kampf des Ringers Frank Stäbler, in wenigen Tagen pünktlich zum Wiegen vor dem Wettkampf mehrere Kilogramm abzukochen und flankiert diese Reportage mit dem eigenen Erlebnisbericht, ebenfalls parallel zu Stäbler abzunehmen. Dies wird besonders in den tagebuchartigen Videos hautnah geschildert. Den zweiten Platz belegten Daniel Montazeri und Christian Gödecke von Spiegel Online für den im Mai 2016 erschienenen Beitrag „Lassen Sie uns über Fußball reden“. Dabei folgte Montazeri dem damaligen Bayern-Trainer Pep Guardiola in der entscheidenden Phase der Saison, um mit ihm auf den offiziellen Pressekonferenzen immer wieder und ausschließlich über seine Spielidee und Taktik zu sprechen – mit einigen interessanten Erkenntnissen. Auf den dritten Rang setzte die Jury Thomas Deterding für seine auf transfermarkt.de erschienene Multimediastory „Rückkehr ins Leben“ über den Abstieg von Hannover 96 im Jahr des hundertjährigen Vereinsbestehens und die Rückkehr in den Profifußball zwei Jahre später.

Jury:
– Martin Volkmar (Sport1/Vorsitz)
– Ute Maag (Verband Deutscher Sportjournalisten)
– Alexander Wagner (kicker-sportmagazin)
– Haruka Gruber (Perform Media GmbH)
– Prof. Dr. Thomas Horky (Macromedia University of Applied Sciences Hamburg)
– Clemens Gerlach (freier Journalist)

14.03.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Die Besten – die Ausschreibung der VDS-Berufswettbewerbe

Studie
Die Otto Brenner Stiftung sieht Sportjournalisten in einer Rolle „zwischen Fanreportern und Spielverderbern“. Eine Analyse des Diskussionspapiers.
Von Thorsten Poppe

Interview
Sportchef Dirk Preiß über den „neuen Stuttgarter Weg“ der gemeinsamen Redaktion von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten
Von Elke Rutschmann

Weitere Informationen
Regionalvereine