Teamsport Deutschland
Anett Sattler (Foto: Nadine Rupp/Team Deutschland)

Anett Sattler neues Gesicht des Bündnisses

Nach 14 Jahren bei Sport 1 ist nun Schluss für Anett Sattler. Die Fernsehjournalistin wird Managerin von Teamsport Deutschland, dem Zusammenschluss der großen Mannschaftssportarten hierzulande.

Anett Sattler beginnt ihre Arbeit als Managerin von Teamsport Deutschland zum 1. Juli im Berliner Büro des Deutschen Olympischen Sport-Bundes. Die 33-Jährige soll künftig die gemeinsamen Interessen von Basketball, Eishockey, Fußball, Handball und Volleyball vertreten.

Ihre journalistische Laufbahn begann Sattler beim Deutschen Sportfernsehen, dem Vorgänger von Sport1. Acht Spielzeiten lang moderierte sie Live-Übertragungen aus der Handball-Bundesliga. Dazu kamen Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spiele.

Sattler studierte in Berlin Kommunikationswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Am Montagabend wurde sie in Hamburg beim Deutschen Sportjournalistenpreis als „Beste Sportmoderatorin” ausgezeichnet (Foto: Sören Bauer Events).

Bei ihrer Dankesrede hatte Sattler schon ihren Abschied von Sport1 angekündigt, den neuen Arbeitgeber aber noch verschwiegen. Nun ist klar, was sie beruflich künftig machen wird.
 
cleg/dhb

04.04.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine