Rückkehr ins Fernsehen
Wolfgang Nadvornik (Foto: Eurosport)

Wolfgang Nadvornik heuert bei Eurosport an

Zuletzt war er selten auf dem Bildschirm zu sehen. Doch das wird sich vermutlich bald ändern. Ab der kommenden Saison ist Wolfgang Nadvornik für Eurosport tätig.

Nadvornik war früher BR-Moderator und gehörte auch zum Team der ARD-Sportschau. Von der Spielzeit 2017/2018 der Fußball-Bundesliga an soll der 47-Jährige bei Eurosport als Fieldreporter zum Einsatz kommen.
 
Zudem ist geplant, dass Nadvornik bei den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang als Moderator die Wettkämpfe im Ski alpin betreut.

„Ich habe mir bewusst Zeit gelassen und auf die richtige Gelegenheit für meine Rückkehr gewartet“, sagt Nadvornik, „dieser Zeitpunkt ist jetzt für mich bei Eurosport gekommen.“

Der zu Discovery gehörende Sender hat die exklusiven Olympia-Rechte für den Zeitraum 2018 bis 2024 erworben. Die bisherigen Rechteinhaber ARD und ZDF waren leer ausgegangen (Foto Matthias Sammer und Jan Henkel: Eurosport).

Darüberhinaus wird Eurosport künftig die Fußball-Bundesliga live zeigen, und zwar im Pay-Bereich unter anderem die Partien am Freitag. Dazu wurde von Sky Jan Henkel geholt, als Experte wird der vormalige Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer agieren.

cleg

07.06.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine