Wilfried „Willi“ Witters zum 80. Geburtstag
Wilfried Witters (Foto: Witters Sport-Presse-Fotos)

Ein echter Vorzeigekollege

Er ist ein Kollege vom alten Schlag: zu aktiven Zeiten stets in Oberhemd und Sakko – und immer hilfsbereit. Am 18. Juni feiert der Hamburger Fotograf Wilfried „Willi“ Witters seinen 80. Geburtstag.

Bei etlichen Olympischen Spielen und Fußball-Weltmeisterschaften war er. Sah die Stars, lichtete sie ab. Doch Wilfried Witters war auch ein Fotograf für die unscheinbaren Momente des Sports jenseits von Medaillen und Pokalen.

So konnte man ihn bei lokalen Veranstaltungen treffen, häufig im norddeutschen Raum. Radball, Faustball oder Turnen – „Willi“, wie ihn die Kollegen nennen, waren die Menschen hinter den Athleten wichtig. Die ganze Vielfalt des Sports eben (Foto: Witters Sport-Presse-Fotos).

Fotograf hat er gelernt. 1968 machte er sich zusammen mit seiner Ehefrau selbstständig und gründete im Hamburger Stadtteil Winterhude die Witters Sport-Presse-Fotos GmbH.

Vor einigen Jahren zog sich Wilfried Witters aus dem aktiven Berufsleben zurück. Er weiß sein Lebenswerk in guten Händen, Tochter Valeria übernahm die Firma und ist heute Geschäftsführende Gesellschafterin.

Seitdem lebt Wilfried Witters auf einem Hof in Frankreich. Dort auch feiert der Hamburger Fotograf mit Familie und Freunden am 18. Juni seinen 80. Geburtstag.

18.06.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine