Neugeschaffene Position beim DOSB
Christian Klaue (Foto: Fotoagentur Kunz/Augenklick)

Klaue wird Direktor Kommunikation, Marketing und Internationales

Der Deutsche Olympische Sportbund freut sich über einen Rückkehr. Christian Klaue ist ab April 2018 wieder für den DOSB tätig.

Beim Deutschen Olympischen Sportbund wird Christian Klaue am 1. April 2018 die neugeschaffene Funktion als Direktor Kommunikation, Marketing und Internationales übernehmen. Dies beschloss das DOSB-Präsidium bei seiner Sitzung am vergangenen Wochenende in Frankfurt am Main. Der 42-Jährige berichtet an die neue Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker, die ihr Amt am 1. Januar 2018 antritt.
 
Noch bis zu den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang 2018 ist Klaue Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees für die deutschsprachigen Länder. Er hatte sich im vergangenen Mai mit dem IOC auf eine Vertragsauflösung geeinigt, um aus familiären Gründen nach Deutschland zurückzukehren.
 
Vor seinem Wechsel zum IOC im September 2015 war Klaue fast sechs Jahre lang Ressortleiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit beim DOSB. Der Sportwissenschaftler begann seine journalistische Laufbahn 1993 bei der Wernigeröder Zeitung in Wernigerode (Harz). Später war Klaue unter anderem für den Sport-Informations-Dienst (SID) tätig.

vds

04.09.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2020

Titelthema

Die Monokultur bricht auf: über den korrekten Umgang mit Minderheiten im Sportjournalismus
Von Christoph Ruf

Interview
mit Andreas von Thien, Sportchef bei RTL: "Sympathisch zu sein reicht nicht.“
Von Thomas Nowag

Service
Presseausweis 2021: jetzt beantragen!

Weitere Informationen
Regionalvereine