IVW-Zahlen August 2017
Dortmunder Jubel (Foto: sampics Photographie/Augenklick)

Bundesligastart verhilft Kicker Online zu Topwert

Im August steigerte sich Kicker Online gewaltig. Die Website profitierte stark vom Start der Fußball-Bundesliga. Sport 1 und Transfermarkt.de erreichten ebenfalls positive Zahlen.

Nach Angaben der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern IVW ist Kicker.de bei Online- und Mobil-Visits wieder unangefochten Spitzenreiter unter den deutschsprachigen Sportsites. Im Vergleich zum Juli 2017 mit 101,5 Millionen Visits steigerten sich die Nürnberger im August um 46,7 Prozentpunkte und kommen auf 148,99 Millionen.

Im April dieses Jahres hatte Kicker Online mit 158,33 Millionen eine neue eigene Bestmarke erreicht, als der Ligenfußball voll im Gang war und die Europapokalwettbewerbe liefen. Im vergangenen Monat profitierte Kicker Online sehr stark vom Start der Fußball-Bundesliga. Seit 18. August wird wieder im deutschen Oberhaus gespielt.

Sport1 wuchs um 14,1 Prozentpunkte und erreichte 89,44 Millionen Visits. Im Vormonat waren es 78,37 Millionen. Die August-Zahlen sind für die Münchener im üblichen Rahmen, einen dreistelligen Millionenwert erreichten sie noch nie.

Transfermarkt.de verbesserte sich um 4,3 Prozentpunkte auf 70,21 Millionen Visits. Im Juli hatte die Seite 67,28 Millionen geschafft. Transfermarkt.de ist immer dann besonders stark, wenn Wechselzeit ist und viel über mögliche Transfers diskutiert wird. Das Transferfenster schloss in Deutschland am 31. August. Im September, wenn alle Ligen richtig gestartet sind, dürfte Transfermarkt.de an Visits einbüßen.

Spox blieb nahezu konstant. 23,29 Millionen Visits sind unwesentlich weniger als im August (23,80 Millionen). Das Minus beträgt 2,1 Prozentpunkte. Spox gehört wie der Streaming-Dienst DAZN zur britischen Perform Group, die gerade viele Rechte erwirbt, unter anderem die Champions League ab der Saison 2018/2019.

Alle Zahlen des August 2017 und der vorherigen Monate finden Sie auf der Website der IVW. Seit Februar 2016 weist die IVW auch die Nutzung von Inhalten aus, die über Facebooks Instant Articles und Googles Accelerated Mobile Pages (AMP) verbreitet werden.

Die IVW ist eine staatlich unabhängige, nicht kommerzielle und neutrale Prüfinstitution für den deutschen Werbeträgermarkt. Die Tätigkeit steht unter der gemeinsamen Aufsicht der Medienanbieter, Media- und Werbeagenturen und Werbungtreibenden, die als Verkäufer, Mittler und Käufer von Werbeträgerleistungen am Markt aufeinandertreffen.

Clemens Gerlach

09.09.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine