German Paralympic Media Award
Paralympische Ski-Athletin (Foto: sampics Photographie/Augenklick)

Einreichungen bis 12. Januar 2018 möglich

Der größte deutsche Medienpreis im Bereich Behindertensport wird zum 18. Mal verliehen. Noch bis 12. Januar 2018 können journalistische Beiträge für den German Paralympic Media Award (GPMA) eingereicht werden.

Mit dem German Paralympic Media Award prämiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) die besten Beiträge aus der Berichterstattung über den Sport von Menschen mit Behinderung. Dabei kann es sich um Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte oder andere Formate handeln.

Die Beiträge müssen nach dem 1. Januar 2017 veröffentlicht worden sein. Pro Kategorie und Person sind maximal drei Einreichungen zulässig.

Hier die fünf Kategorien:

1. Print
2. Foto
3. TV / Film
4. Hörfunk
5. Online / Social Media

Zusätzlich gibt es einen Sonderpreis. Dieser geht an eine Person, die sich mit Engagement für den Behindertensport einsetzt und eine Inspiration für andere Menschen ist.

Einsendeschluss ist der 12. Januar 2018. Verliehen werden die Preise am 25. April 2018 bei der DGUV in Berlin (Glinkastraße 40). Weitere Infos finden sich auf der Website des GPMA. Dort erfolgt auch die Online-Einreichung.

ap/vds

28.11.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2020

Titelthema

Die Monokultur bricht auf: Über den korrekten Umgang mit Minderheiten im Sportjournalismus
Von Christoph Ruf

Interview
mit Andreas von Thien, Sportchef bei RTL: „Sympathisch zu sein reicht nicht“
Von Thomas Nowag

Service
Presseausweis 2021: Jetzt beantragen!

Weitere Informationen
Regionalvereine