Sportvideo.de
Website von sportvideo.de (Foto: Screenshot)

Saatmann launcht neue Video-Plattform

Mit seinem Netzwerk TeamOn ist der ehemalige SID-Chefredakteur Timon Saatmann schon im Bereich Content-Produktion und Marketing aktiv. Hinzu kommt nun eine Distributionsplattform für Videos.

Timon Saatmann hat mit sportvideo.de eine neue Distributionsplattform für Video-Content gelauncht. Dort können Vereine, Verbände, Veranstalter oder Sponsoren ihr Video-Footage zum Download zur Verfügung stellen.
 
Online-Medien, TV-Sender und andere Publisher dürfen dieses Material für journalistische Zwecke kostenlos nutzen. Premiere feierte die neue Plattform des ehemaligen SID-Chefredakteurs vergangenen Dezember bei der Gala „Sportler des Jahres“ in Baden-Baden.
 
Bei Content, den er mit seinem 2017 gegründeten Netzwerk TeamOn produziert, bietet Saatmann (Foto: privat) die Distribution ohne zusätzliche Kosten an.
 
Für Athleten gibt es auf der Sportvideo-Seite ein spezielles Angebot. Die Aktiven können, so heißt es, mit der Verbreitung ihrer Videos „ein wenig für die eigene Popularität und die des Sports tun“.
 
Saatmann war von 2006 bis 2009 Sportchef des Nachrichtensenders N24. Von 2010 bis 2012 leitete der 44-Jährige als Chefredakteur den Sport-Informations-Dienst (SID) und führte in dieser Zeit die Videoproduktion ein. Danach wechselte er zu dapd. Bis 30. Juni 2017 war Saatmann bei WeltN24 verantwortlicher Redakteur für Sportvideo.
 
pm/vds

23.01.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine