SdJ 2017 – Kategorie „Fußball allgemein“
Sportfoto des Jahres (Foto: VDS)

„Zeig mir den Platz in der Kurve“

Moritz Müller hat das „Sportfoto des Jahres 2017“ in der Kategorie „Fußball allgemein“ geschossen. Hier schildert der 37-Jährige seine Gedanken zur Entstehung des Bildes „Kennst du den Platz in der Kurve, wo alle Schalker zusammenstehen?“, das beim Wettbewerb von Verband Deutscher Sportjournalisten und kicker-sportmagazin vorne lag.



„Das Sportfoto des Jahres“ wird seit 1963 vom Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) vergeben. Neben dem kicker-sportmagazin engagieren sich Nikon, Volkswagen und der Deutsche Fußball-Bund als Partner.


„Ausgerechnet am 1. April habe ich das 171. Revierderby „auf Schalke“ zwischen S04 und BVB fotografisch festgehalten. Beide Vereine stehen für eine ausgeprägte Fankultur.

Da die Rivalität zwischen den Fanlagern sehr groß ist und der sportliche Wert dieses Derbys diesmal nicht ganz so groß war, habe ich mich entschlossen, das Spiel etwas zu vernachlässigen und die Fans mehr in den Fokus zu nehmen (Müller-Foto: privat).

Kurz vor Spielbeginn fiel mir auf, dass sich mitten in den Schalker Fanblock ein Dortmunder Anhänger verirrt hatte. Seinen Mut, im gegnerischen Fanblock stehen zu bleiben, habe ich bewundert. Daher habe ich ihn und sein Umfeld über 90 Minuten immer wieder fotografiert. Die Schalker Fans blieben tolerant gegenüber dem schwarz-gelben Außenseiter.

Passenderweise ist das Foto entstanden, während im Hintergrund das Schalker Lied ‚Zeig mir den Platz in der Kurve, wo alle Schalker zusammen steh’n!’ lief.

Das Derby endete übrigens mit einem friedlichen 1:1-Unentschieden.“
 
Moritz Müller, geboren am 10. Juni 1980, ist freiberuflicher Fotograf. Er lebt in Düsseldorf.

11.02.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2018

Titelthema

Ausgezeichnet: Die Preisträger der VDS-Berufswettbewerbe

Interview
mit DFB-Mediendirektor Ralf Köttker
Von Gregor Derichs

Medien
Wer blöde Fragen stellt ...: Über die unterschiedlichen Auffassungen von Journalisten und Vereinsvertretern
Von Christoph Ruf
 
Regionalvereine