VDS-Berufswettbewerbe 2017
Von links: Drittplatzierter Tim Jürgens, Siegerin Anne Armbrecht (vorne), Juryvorsitzender Andreas Dach und Zweitplatzierter Johannes Knuth (Foto: Siegfried Kerpf)

Laudatio Großer VDS-Preis – „Fesselnd von der ersten bis zur letzten Zeile“

Den Großen VDS-Preis 2017 gewann Anne Armbrecht (Tagesspiegel). Silber ging an Johannes Knuth (Süddeutsche Zeitung). Den dritten Preis sicherte sich Tim Jürgens (NoSports). Lesen Sie hier die Laudatio des Juryvorsitzenden Andreas Dach.

Großer VDS-Preis
Förderer: Deutsche Fußball Liga GmbH

1. Preis (2000 Euro):
Anne Armbrecht (Jena) – „Verlorene Kinder“ (Tagesspiegel, erschienen 19. November 2017)

2. Preis (1500 Euro):
Johannes Knuth (München) – „Sein größter Wurf“ (Süddeutsche Zeitung, erschienen 9. November 2017)

3. Preis (1000 Euro):
Tim Jürgens (Berlin)  – „Mythos Kneipensport“ (NoSports, erschienen Ausgabe September 2017)

Die Laudatio des Juryvorsitzenden Andreas Dach:
„Die Geschichte geht unter die Haut, wühlt auf. Anne Armbrecht beschreibt im Tagesspiegel eindringlich die Folgen des jahrelangen DDR-Zwangsdopings und stellt die Schicksale der ‚Verlorenen Kinder’ in den Mittelpunkt ihrer Recherche. Viele ehemalige Sportler leiden bis heute unter der Einnahme schädlicher Substanzen, ihre Kinder oft noch mehr. Längst ist eine zweite Generation Betroffener herangewachsen. Der Text ist fesselnd von der ersten bis zur letzten Zeile. Dabei bleibt Anne Armbrecht ihrer kenntnisreichen und kritischen Darstellung treu, greift nicht unnötig zu dramatisierenden und moralisierenden Stilmitteln. ‚Eine Geschichte, die jeden wachrütteln sollte’, findet die frühere Hochsprung-Olympiasiegerin Heike Henkel. Damit ist alles gesagt.“

Jury:
– Dr. Robert Peters (Rheinische Post)
– Thiemo Müller (Kicker Sportmagazin)
– Torsten Rumpf (Sportbild)
– Thomas Weiß (Allgäuer Zeitung)
– Heike Henkel (Hochsprung-Olympiasiegerin)
– Christian Pfennig (Vorstand Kommunikation Deutsche Fußball Liga)
– Andreas Dach (Remscheider General-Anzeiger/Vorsitz)

20.03.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2021

Titelthema

Wahl der Worte: Über Sushi, Jungtürken und das Kopf-ab-Medium Twitter
Von Christoph Ruf

Medien
Verkäufer des Ruhms: Die Instrumentalisierung von Sportjournalist*innen
Von Thorsten Poppe

Interview
mit „ran“-Sportchef Alexander Rösner über die Bundesliga bei Sat.1
Von Birgit Hasselbusch


Weitere Informationen
Regionalvereine