Fußball-WM
Journalist Waldemar Hartmann (r.) und Ex-Fußballprofi Philipp Lahm (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Waldemar Hartmann will wieder mitmischen

Zuletzt war es ruhig geworden um Waldemar Hartmann. Nun kündigte der frühere ARD-Moderator an, bei der Fußball-WM in diesem Sommer wieder sportjournalistisch aktiv sein zu wollen.

„Ich merke, dass du immer Journalist bleibst“, sagte Hartmann der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Erfahrung geben es nicht im Schnellkurs: „Ich habe noch was zu sagen.“

Was genau der ehemalige ARD-Moderator („Waldis WM-Club“) machen wird, steht noch nicht fest. Er wolle „bei einem Start-up auf Facebook und Instagram loslegen“, kündigte Hartmann an. „Das Netz darf man nicht Hatern und Bekloppten überlassen.“

Hartmann wird am kommenden Samstag 70 Jahre alt. Er berichtete über mehrere Großereignisse wie Fußball-Weltmeisterschaften und Olympische Spiele. Sein Engagement bei der ARD endete 2012.
 
vds

05.03.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine