Dienstältester Bild-Reporter
Horst Cronauer (Foto: Mario Vedder/Bild Frankfurt)

Horst Cronauer hört im April auf

Er begann vor 44 Jahren als Reporter in der Sportredaktion der Bild. Dann wechselte er für die Boulevardzeitung nach Frankfurt am Main. Bald wird Horst Cronauer in den Ruhestand verabschiedet.

Im April beendet Cronauer seine Tätigkeit bei Bild. Der Frankfurt-Chef war insgesamt 44 Jahre für die Zeitung aus dem Hause Axel Springer tätig.

Seine Karriere bei der Boulervardzeitung startete er als Sportreporter. Seit 1990 war der 64-Jährige Leiter der Redaktion von Bild Frankfurt (Foto: Fotoagentur Kunz/Augenklick).

Obwohl Cronauer in der Mainmetropole zuhause war, gehörte er stets dem Verein Hamburger Sportjournalisten (VHS) an. Der Pfälzer ist dienstältester Bild-Reporter.

Cronauer erhielt für seine journalistische Arbeit unter anderem den Wächterpreis. Er hatte recherchiert, ob die Androhung von staatlicher Gewalt gegenüber einem einer schweren Straftat Verdächtigten „Folter“ ist. Cronauers Enthüllungen gingen als „Fall Daschner“ in die Rechtsgeschichte ein.

cleg

10.03.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2018

Titelthema

Gedanken zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland
Von Ronny Blaschke

Interview
mit Karsten Petry, Managing Director von Octagon Germany
Von Frank Schneller

Medien
G 14 – die etwas andere „Sportnachrichtenagentur“
Von Marc Wiese
 
Regionalvereine