BR-Programmbereich Sport und Freizeit
Christoph Netzel (Foto: BR/Markus Konvalin)

Christoph Netzel wird neuer Leiter

Der Programmbereich Sport und Freizeit des Bayerischen Rundfunks bekommt einen neuen Leiter. Christoph Netzel löst zum 1. Juli Klaus Kastan ab, der in den Ruhestand geht.

Christoph Netzel ist seit 1999 für den Sport des Bayerischen Rundfunks tätig, seit dem 1. Februar 2016 als Leiter der Redaktion Außenübertragung. In den zurückliegenden Jahren wirkte er intensiv am Umbau des Sportbereichs zur ersten trimedial arbeitenden BR-Redaktion mit.
 
Die ehemals getrennten TV- und Hörfunk-Sportredaktionen wurden zu einer Einheit zusammengeführt. Diese arbeitet nun für alle Ausspielwege: Fernsehen, Radio und Online. Bevor er zum BR wechselte, war der in Stuttgart geborene Netzel neun Jahre für den SWR beziehungsweise SDR tätig.

Klaus Kastan ist seit 1. Mai 2015 Leiter des Programmbereichs Sport und Freizeit. Der Nachfolger Werner Rabes geht zum 30. Juni in den Ruhestand (Kastan-Foto: BR/Julia Müller).

pm/vds

16.03.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine