Eurosport
Robert Hunke (Foto: Pro Talents)

Robert Hunke künftig verstärkt im Einsatz

Marco Hagemanns Abgang versucht Eurosport mit Bordmitteln zu kompensieren. Unter anderem soll Robert Hunke häufiger Spiele der Fußball-Bundesliga kommentieren.

Robert Hunke war vergangene Saison schon für Eurosport tätig, in der kommenden Spielzeit der Fußball-Bundesliga soll der 34-Jährige jedoch vermehrt kommentieren. Zu den Eurosport-Reportern, die die höchste deutsche Spielklasse begleiten werden, gehören auch weiterhin Matthias Stach und Philipp Eger.
 
Bereits vor einigen Monaten hatte Marco Hagemann angekündigt, nicht mehr bei Eurosport kommentieren zu wollen (Hagemann-Foto: privat). Künftig wird der 41-Jährige ausschließlich für die RTL-Gruppe und den Streamingdienst DAZN arbeiten.
 
Hunke studierte von 2005 bis 2010 an der Deutschen Sporthochschule in Köln, er schloss mit dem Diplom in „Sport und Kommunikation“ ab. Der gebürtige Aachener ist auch für den WDR, die ARD, Telekom Sport und DAZN im Einsatz.
 
cleg

11.07.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Die Besten – die Ausschreibung der VDS-Berufswettbewerbe

Studie
Die Otto Brenner Stiftung sieht Sportjournalisten in einer Rolle „zwischen Fanreportern und Spielverderbern“. Eine Analyse des Diskussionspapiers.
Von Thorsten Poppe

Interview
Sportchef Dirk Preiß über den „neuen Stuttgarter Weg“ der gemeinsamen Redaktion von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten
Von Elke Rutschmann

Weitere Informationen
Regionalvereine