Sportmarketing
Kay Dammholz (links) und Robert Niemann (Foto: SASS Media)

Früherer DAZN-Manager Kay Dammholz gründet Agentur

Ende August trennten sich Kay Dammholz und der Livesport-Streamingdienst DAZN. Mit einer eigenen Firma macht der Vermarktungsexperte weiter.

Das in München ansässige Unternehmen heißt SASS Media GmbH. Gründer neben Kay Dammholz ist Robert Niemann. Die Agentur widmet sich der Vermarktung innerhalb des Sports. Der Branchendienst Sponsors hatte zuerst über die neue Firma berichtet.

Bei DAZN, wie das Portal Spox Teil der britischen Perform Group, war Dammholz bis Ende August für den Einkauf der Rechte und die Distribution im deutschsprachigen Raum zuständig.

DAZN hat diese Saison erstmals Champions und Europa League im Angebot, muss aber zur Spielzeit 2019/2020 die prestigeträchtige englische Premier League an Sky Deutschland abgeben. „Der Verlust schmerzt uns wirklich sehr“, twitterte der Streamingdienst.

Wie Dammholz ist auch Niemann sehr erfahren im Sportbusiness. Der frühere Geschäftsführer des TSV 1860 München kümmert sich unter anderem um die Vermarktung Oliver Kahns und berät den Fußball-Weltverband Fifa.

vds

06.10.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2018

Titelthema

Unterschiedliche Erwartungshaltungen – über einen Konflikt zwischen Sportlern und Sportjournalisten
Von Thorsten Poppe

Fernsehen
Brüder im Geiste – das vielgelobte Eurosport-Duo Matthias Sammer/Jan Henkel
Von Silke Keul

Medien
„Das Beste, was passieren konnte“ – „#MeToo“-Debatte im deutschen Sportjournalismus
Von Alex Raack

Weitere Informationen
Regionalvereine